[Talk-at] Adresserfassung Wien. Adressen der Wiener Wohnen Wohnanlagen

2 Nachrichten Einstellungen
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

[Talk-at] Adresserfassung Wien. Adressen der Wiener Wohnen Wohnanlagen

Johann Haag
In der Adresserfassung in Wien gibt es die Besonderheit von 200.000 Wohnungen von Wiener Wohnen verwalteten Objekten zu berücksichtigen. Deren Anschrift bezieht sich auf die Basisadresse der Wohnanlage, und nicht wie sonst bei Adressen üblich auf die angrenzende Straße.
Wie ich eruiert habe, geht der Post und Paket Verkehr, bei diesen Gebäuden fast ausnahmslos über die Adresse der WEG-Basisadresse. Weswegen diese für das jeweiligeTreppenhaus als Adresse relevant ist.

Wie sieht nun die konkrete Vorgangsweise aus.
Ich habe diesen Freitag, Wiener Wohnung kontaktiert, und im Namen von OpenStreetMap um Erlaubnis gebeten, die auf der Webseite von Wiener Wohnen zur Verfügung gestellte Basisadressen und Wohnanlagen Namen, für das OSM Projekt zu verwenden. Wir haben nun diese Erlaubnis.

Wir können nun also Wiener Wohnanlagen Adressen -wenn nicht bereits erfolgt- in OSM Mappen. Sinnvoll ist vielleicht ein zusätzliches Note, dass es sich hierbei um Basisadressen handelt.

Der nächste Schritt ist das ergänzen der Tür Nummern mit der jeweiligen Basis Adresse.
Nachdem addr:unit aktuell nicht funktioniert, empfiehlt es sich einstweilen die Form addr:housenumber=Basisadresse/Treppe anzuwenden.
(Sollte addr:unit später doch von OSM Nominativ aufgelöst werden, kann man /Treppe ganz einfach in einem Arbeitsgang in addr:unit Adressen umwandeln).


LG Johann
Osm: wiki the map

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Adresserfassung Wien. Adressen der Wiener Wohnen Wohnanlagen

Johann Haag
gruberend hat einen wichtigen Aspekt zu den Wiener Adressen erwähnt.
Vergangenen Freitag habe ich mich ja, bei Wiener Wohnen bis zur kompetenten Stelle durch telefoniert. Spätestens da hätte mir auffallen müssen, die scheinbar chaotischen Wiener Adress- Besonderheit wird von den Wienern, als ein Kulturgut gehandhabt.
Nur so ist für außenstehende auch die sehr seltsame Adress- Matrix im Wiener Stadtplan erklärbar.

Ich habe mal testweise eine der Wiener Wohnanlage in "böser" Adress/N Methode gemappt.

Die dazugehörige Nominatim Adress Zeichenfolge, welche man vorher auch auf der Stadtplan Wien Webseite auf Funktion testen kann: https://www.wien.gv.at/stadtplan/
lautet: Adalbert-Stifter-Straße 23-31

* ein Post Brief mit Adalbert-Stifter-Straße 23-31/1 adressiert findet sein Ziel.
* genauso wie hiermit die Stadtplan Suche bestens funktioniert: https://tinyurl.com/yauqg9k8
* Ebenso per Smartphone Messenger versandt:  Adalbert-Stifter-Straße 23-31/1 liefert eine aussagekräftige Information.
* Google Maps hingegen scheitert, aber auch in der "unit" Variante: Adalbert-Stifter-Straße 23-31 Treppe 1

Ich finde, das geht doch. Wenn eben nicht das verflixte Kulturgut, und drei dieses, beschützende Personen aus der Wiener Community massiv etwas dagegen hätten.

Grüße Johann
osm: wiki the map

Am 19. Februar 2018 um 07:48 schrieb Johann Haag <[hidden email]>:
In der Adresserfassung in Wien gibt es die Besonderheit von 200.000 Wohnungen von Wiener Wohnen verwalteten Objekten zu berücksichtigen. Deren Anschrift bezieht sich auf die Basisadresse der Wohnanlage, und nicht wie sonst bei Adressen üblich auf die angrenzende Straße.
Wie ich eruiert habe, geht der Post und Paket Verkehr, bei diesen Gebäuden fast ausnahmslos über die Adresse der WEG-Basisadresse. Weswegen diese für das jeweiligeTreppenhaus als Adresse relevant ist.

Wie sieht nun die konkrete Vorgangsweise aus.
Ich habe diesen Freitag, Wiener Wohnung kontaktiert, und im Namen von OpenStreetMap um Erlaubnis gebeten, die auf der Webseite von Wiener Wohnen zur Verfügung gestellte Basisadressen und Wohnanlagen Namen, für das OSM Projekt zu verwenden. Wir haben nun diese Erlaubnis.

Wir können nun also Wiener Wohnanlagen Adressen -wenn nicht bereits erfolgt- in OSM Mappen. Sinnvoll ist vielleicht ein zusätzliches Note, dass es sich hierbei um Basisadressen handelt.

Der nächste Schritt ist das ergänzen der Tür Nummern mit der jeweiligen Basis Adresse.
Nachdem addr:unit aktuell nicht funktioniert, empfiehlt es sich einstweilen die Form addr:housenumber=Basisadresse/Treppe anzuwenden.
(Sollte addr:unit später doch von OSM Nominativ aufgelöst werden, kann man /Treppe ganz einfach in einem Arbeitsgang in addr:unit Adressen umwandeln).


LG Johann
Osm: wiki the map



--
Elektronikermeister Johann Haag
Innsbruckerstraße 42
6380 St. Johann in Tirol
ÖSTERREICH
Tel: +43 664/174 7414
Mailto:[hidden email]

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at