[Talk-at] Benennung von Kirchen

17 Nachrichten Einstellungen
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

[Talk-at] Benennung von Kirchen

Florian Michaeler
Hallo,

mir sind in der letzten Zeit die Menge an unterschiedlichen Kirchennamen
aufgefallen, die unabhängig von den Abkürzungen (Sankt und Heiliger)
alle möglichen Kombinationen aufweisen.
Diese reichen laut einer Overpass-Abfrage für NÖ von:

Pfarrkirche
Pfarrkirche <Ortsname>
Pfarrkirche <Heiligenname>
Pfarrkirche <Heiligenname>  <Ortsname>
Kirche
Kirche <Ortsname>
<Heiligenname>
... zu allen möglichen sonstigen Namen

Gibt es einen Konsens für die Benennung von Kirchen bzw. können wir
einen finden?

Ich persönlich bevorzuge ja die Variante <Heiligenname> da alle andere
Bezeichnungen, wie der Ort, aus den anderen Tags extrahierbar sind.
Aber wie ist eure Meinung dazu?

LG
Florian
aka Miflo






_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

signature.asc (484 bytes) Download Attachment
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] Benennung von Kirchen

Friedrich Volkmann
On 07.05.2016 00:45, Florian Michaeler wrote:

> mir sind in der letzten Zeit die Menge an unterschiedlichen Kirchennamen
> aufgefallen, die unabhängig von den Abkürzungen (Sankt und Heiliger)
> alle möglichen Kombinationen aufweisen.
> Diese reichen laut einer Overpass-Abfrage für NÖ von:
>
> Pfarrkirche
> Pfarrkirche <Ortsname>
> Pfarrkirche <Heiligenname>
> Pfarrkirche <Heiligenname>  <Ortsname>
> Kirche
> Kirche <Ortsname>
> <Heiligenname>
> ... zu allen möglichen sonstigen Namen
>
> Gibt es einen Konsens für die Benennung von Kirchen bzw. können wir
> einen finden?

Wir könnten einen finden, aber es hat keinen Sinn, wenn jede nationale
Community ihre eigene Lösung ausheckt und das Tagging dann in jedem Land
anders ist. Kirchen gibt es auf der ganzen Welt, daher sollte ein
internationaler Konsens angestrebt werden.

> Ich persönlich bevorzuge ja die Variante <Heiligenname> da alle andere
> Bezeichnungen, wie der Ort, aus den anderen Tags extrahierbar sind.
> Aber wie ist eure Meinung dazu?

Ich bevorzuge diese Variante auch, ggf. zusammen mit "St." (abgekürzt), weil
diese Variante in Österreich die häufigste ist. Aber im Grunde ist der
Heiligenname nicht der Name der Kirche, sondern eine separate Eigenschaft,
die eigentlich in ein separates Tag gehören würde. Die deutsche Bezeichnung
lautet Patrozinium, die englische Übersetzung lautet dedication. A.L. hat
dafür holy_name=* benutzt, was aber Fehlübersetzung ist. Es heißt wörtlich
nicht Heiligenname, sondern heiliger Name.

Ich hatte vor, für dedication=* ein Proposal dafür zu schreiben, aber
anscheinend habe ich es noch nicht gemacht, zumindest finde ich es im Wiki
nicht. Kein Wunder also, dass es laut Taginfo noch kaum verwendet wird,
davon hauptsächlich in AT (wegen mir) und in England (weil die das Vokabel
kennen). Dedication steht dort übrigens nicht nur für Patrozinium (Widmung
eines sakralen Bauwerks), sondern generell für Widmung, also auch von
Sitzbänken usw., was bei uns eher selten ist. Bei uns steht normalerweise
keine Widmung drauf, sondern der Errichter.

Auf "Pfarrkirche" bzw. "Filialkirche" ist nicht unbedingt der Kirchenname,
sondern eine separate Eigenschaft, die sich ein eigenes Tag verdienen würde.

Das prominenteste Beispiel ist der Stephansdom. Der übliche Name ist nun mal
"Stephansdom" und nicht "St. Stephan", "Domkirche", "Pfarrkirche" o.ä. Es
sagt ja keiner "ich besichtige St. Stephan", sondern "ich besichtige den
Stephansdom". Genauso wie keiner schreibt "Süd Autobahn", sondern
"Südautobahn" (kleiner Seitenhieb).

Es gibt unzählige solche Namen mit -kirche, -kircherl, -kapelle. Manche, wie
z.B. das Raxkircherl, haben keinen Heiligen im Namen bzw. gar kein Patrozinium.

Das gleiche gilt für Bildstöcke. Die Pestsäule kann einen Pestheiligen
darstellen oder die Dreifaltigkeit oder was auch immer. Also da bietet sich
genauso an: name=Pestsäule + alt_name=Dreifaltigkeitssäule +
dedication=allerheiligste Dreifaltigkeit, o.ä.

Aber wenn eine Kirche keinen speziellen Namen hat, dann falle ich auf
name="St. soundso" + ggf. alt_name=Pfarrkirche... zurück, und wenn eine
Darstellung des Hl. Sebastian keinen speziellen Namen hat, dann wird es
name="Sebastian" oder "Hl. Sebastian".

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

[Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

emergency99
Hallo an alle,

1. Ich bin vor kurzem mit dem 11B gefahren, und habe da ein paar Haltestellen bearbeitet. Dabei viel mir auf, dass die "ref" Tags irgendwie gar nichts mit den Nummern die auf den Haltestellen stehen zu tun haben. Offenbar ändern sich diese (DIVA)-Codes hin und wieder. Nun kam bei mir die Frage auf, ob es überhaupt sinnvoll ist, den Haltestellen einen ref zu geben, da ja der Code der im Eck des Haltestellenreiters steht, eigentlich eine INTERNE Nummer der Wiener Linien ist. Was für einen Sinn hätte dieser Code in der OSM, wenn man bei größeren Knotenpunkten eh die local_ref Keys hat (mit A, B, C,... oder 1, 2, 3,...) und bei einzelnen Stationen sowieso die genaue Position auf der Karte hat, die eine Verwechslung nicht möglich macht? 

2. Wie kann man eine Haltestelle einer Touristenbahn -> zb. VRT so taggen, dass sie auch in der Suche aufscheint, wenn man VRT oder Vienna Ring Tram sucht? (Diese Frage stellt sich auch der User "Phipsiii")

Ich danke schon jetzt für die Antworten
RobinD.

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

Kevin Kofler
Robin Däneke wrote:
> 2. Wie kann man eine Haltestelle einer Touristenbahn -> zb. VRT so
> taggen, dass sie auch in der Suche aufscheint, wenn man VRT oder Vienna
> Ring Tram sucht? (Diese Frage stellt sich auch der User "Phipsiii")

alt_name="Vienna Ring Tram"
short_name="VRT"
(und name="Schwedenplatz" wie gehabt)
sollte funktionieren.

        Kevin Kofler


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

Friedrich Volkmann
On 17.05.2016 04:59, Kevin Kofler wrote:
> Robin Däneke wrote:
>> 2. Wie kann man eine Haltestelle einer Touristenbahn -> zb. VRT so
>> taggen, dass sie auch in der Suche aufscheint, wenn man VRT oder Vienna
>> Ring Tram sucht? (Diese Frage stellt sich auch der User "Phipsiii")
>
> alt_name="Vienna Ring Tram"
> short_name="VRT"
> (und name="Schwedenplatz" wie gehabt)
> sollte funktionieren.

Ich bin kein ÖPNV-Spezialist, aber meiner Meinung nach sollte der Name der
Linie überhaupt nicht auf Haltestellen gesetzt werden, weder in name /
alt_name / short_name / etc.  Für die Linien gibt es die Routenrelationen,
und dort gehören die Liniennamen und -alternativnamen hin. Außerdem ist
short_name i.a. die Abkürzung von name, nicht von alt_name.

Robin hat nicht verraten, welche Suche er meint. Jeder, der OSM-Daten
abzieht, kann darüber seine eigene Suche programmieren. Ein Auto-Navi wird
bei einer Suche nach "Praterstern" am besten den Kreisverkehr liefern, eine
ÖPNV-Karte den Bahnhof und eine Wanderkarte die Wegkreuzung auf der Rax.

Ich nehme an, er meint das Nominatim-Suchfeld auf openstreetmap.org. Dort
werden Routen-Relationen überhaupt nicht gefunden, was eindeutig ein Bug
ist. Routenrelationen sollten vielmehr an erster Stelle gelistet werden.
Schließlich will jemand, der nach der Westautobahn oder der U1 sucht, nicht
tausend einzelne Wegstückerln aufgelistet bekommen, sondern den gesamten
Routenverlauf sehen. Workarounds, wie den Namen auf eine Haltestelle zu
setzen damit Nominatim überhaupt was findet, führen sich spätestens bei
Buslinien ad absurdum, wo es viele Haltestellen pro Linie und mehrere Linien
pro Haltestelle gibt. Die Lösung kann also nur darin bestehen, mit
Bugreports usw. auf eine Korrektur von Nominatim hinzuarbeiten und/oder eine
eigene, bessere Suche zu implementieren.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

emergency99
Hallo nochmal, 

danke für die bisherigen Antworten!

> Robin hat nicht verraten, welche Suche er meint. Jeder, der OSM-Daten

> abzieht, kann darüber seine eigene Suche programmieren. Ein Auto-Navi wird
> bei einer Suche nach "Praterstern" am besten den Kreisverkehr liefern, eine
> ÖPNV-Karte den Bahnhof und eine Wanderkarte die Wegkreuzung auf der Rax.
> Ich nehme an, er meint das Nominatim-Suchfeld auf openstreetmap.org. 

Also der User phipsii meinte, dass es ihm zB um die Suche in OsmAnd geht. Ich weiß halt nicht, ob die eine eigene Suche verwendet oder hier Daten vom Nominatim verwendet...


> Dort werden Routen-Relationen überhaupt nicht gefunden, was eindeutig ein Bug
> ist. Routenrelationen sollten vielmehr an erster Stelle gelistet werden.
> [...] Workarounds, wie den Namen auf eine Haltestelle zu
> setzen damit Nominatim überhaupt was findet, führen sich spätestens bei
> Buslinien ad absurdum, wo es viele Haltestellen pro Linie und mehrere Linien
> pro Haltestelle gibt. Die Lösung kann also nur darin bestehen, mit
> Bugreports usw. auf eine Korrektur von Nominatim hinzuarbeiten und/oder eine
> eigene, bessere Suche zu implementieren.

Bei den Bushaltestellen hatte ich öfter das "Problem", dass da nicht die Namen, sondern jeweils Liniensignale, oder andere "Namen" an jeder einzelnen Haltestelle waren. Diese hab ich in der Zeit, wo ich das Busnetz in Wien ordentlich gemappt habe entfernt. 

Also wäre es am besten, einen Bug-Report an alle Devs zu schreiben, deren Apps und Suchen keine Relationen als ganzes finden? 

Mit freundlichen Grüßen
RpbinD.



_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

Friedrich Volkmann
On 17.05.2016 10:52, Robin Däneke wrote:
> Also der User phipsii meinte, dass es ihm zB um die Suche in OsmAnd geht.
> Ich weiß halt nicht, ob die eine eigene Suche verwendet oder hier Daten vom
> Nominatim verwendet...

Vermutlich eine eigene (damit es ohne Internet funktioniert und damit keine
Serverlast anfällt), aber ich kenne Osmand auch nur vom Hörensagen.

> Also wäre es am besten, einen Bug-Report an alle Devs zu schreiben, deren
> Apps und Suchen keine Relationen als ganzes finden?

Kommt auf die Apps an. In einer Spritpreis- oder Flora-App sind
Routenrelationen unerheblich. Auch Routing-Apps stellen als Ziele oft nur
bestimmte Kategorien zur Auswahl. Wenn das bei Osmand so ist und es keine
Kategorie für Straßenbahnen hat, dann ersparen sich die Entwickler,
entsprechende Routenrelationen zu berücksichtigen. Aber jede universelle
Suche sollte die wichtigsten Relationentypen beherrschen. Das gilt besonders
für Nominatim, weil es auf der OSM-Hauptseite eingebunden ist.

Das Schlimme ist, dass die Nominatim-Entwickler absichtlich Mist bauen, weil
sie von falschen Zielvorstellungen ausgehen. Ihnen ist Performance wichtiger
als korrekte Ergebnisse. Irgendwer hat mal erklärt, dass nach jeder
Datenänderung sofort die neuen Daten mit Nominatim abrufbar sind, damit
derjenige, der sie geändert hat, gleich das Ergebnis seiner Arbeit sieht.
Doch das ist eine Themenverfehlung. Wer OSM-Daten editiert, überprüft sie
hinterher nicht mittels Nominatim-Suche, sondern indem er sich die Karte
(v.a. Mapnik/Carto) ansieht. Die Nominatim-Suche wird in erster Linie nicht
von Mappern, sondern von Anwendern gebraucht, und die brauchen keine
sekundenaktuellen Suchergebnisse. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich
zufällige Suchergebnisse in den letzten Sekunden geändert haben, ist so gut
wie null. Eine tägliche Aktualisierung wäre völlig ausreichend, ja sogar
eine Aktualisierung pro Woche wär noch ok. Ich erinnere nur daran, dass die
Leute auf mobilen Geräten mit monatealten Daten auskommen, und Papierkarten
werden überhaupt nur alle paar Jahre mal überarbeitet.

Wichtig ist nicht, ob die Daten sekunden- oder nur wochenaktuell sind,
sondern dass sie gefunden und richtig angezeigt werden. Was nützt eine
sofortige Reindizierung, wenn auf den wichtigsten Daten gar kein Index drauf
ist? Siehe
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Nominatim/FAQ#Why_doesn.27t_Nominatim_process_addr:.2A_tags_on_buildings
- also das ist doch richtig lächerlich!

Es wär auch ok, dem Anwender die Auswahl zwischen aktueller und genauer
Suche zu lassen, genauso wie mehrere Renderer und Routingengines zur Auswahl
stehen. Die genaue Suche könnte auf eine woanders gelagerte Datenbank
zugreifen, die per Cronjob aus dem täglichen planet.osm erzeugt wird. Das
bringt also keine zusätzliche Last auf die bestehenden Server. Aber was
nützt die Machbarkeit, wenn der Wille nicht da ist...

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

Frederik Ramm
Hallo,

On 05/17/2016 01:07 PM, Friedrich Volkmann wrote:
> ... dass die Nominatim-Entwickler absichtlich Mist bauen ...

> ... Themenverfehlung. ...

> ... richtig lächerlich!

> Aber was nützt die Machbarkeit, wenn der Wille nicht da ist...

Also wenn ich für Nominatim zuständig wäre und Du mir so kämst - und
dann noch nicht mal mit der Bereitschaft, es selber zu machen, sondern
sich darauf beschränkend, die "Machbarkeit" aufzuzeigen - würde meine
Bereitschaft, einen Finger zu krümmen, um es Dir recht zu machen, auch
gegen Null gehen.

Wer gut mit Menschen kann, kann mit den Nominatim-Machern (derzeit vor
allem lonvia) den Dialog suchen und sie eventuell sogar überzeugen, das
Verhalten von Nominatim anzupassen.

Wer nicht gut mit Menschen, aber mit Computern kann, der kann sich ja
wenigstens hinsetzen und es besser programmieren, oder eine
langsame-aber-vollständig-indizierte Version von Nominatim betreiben.

Wer beides nicht kann, dem bleibt wohl nur das Meckern auf der Mailingliste.

Zum Thema "Performance" scheinst Du nur ans Importieren/Updaten zu
denken, aber auch die Abfragegeschwindigkeit spielt eine Rolle. Und ein
weltweiter Nominatim-Import dauert derzeit selbst bei idealer Hardware 2
Tage, auf einem Wald-und-Wiesen-Server eher eine Woche. Für dein "es
reicht ja einmal im Monat ein Update"-Szenario würde der Server also
einmal im Monat für eine Woche lahmgelegt (bzw. deutlich langsamer),
oder man bräuchte zwei Server.

Bye
Frederik

--
Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

[Talk-at] [OT-Diskussion] Nominatim

emergency99
> > ... Themenverfehlung. ...

Und was lerne ich aus dieser Diskussionsentgleisung... Im Falle des Mappens des ÖPNV einfach sein eigenes Süppchen kochen und nicht die Mailing-Liste fragen, denn das eskaliert... Immer. Ist schon die 2. Frage meinerseits zu einem P_T Thema die nach einiger Zeit in eine völlig andere Richtung driftet... Das war nicht mein Intent... 

Aber danke für die bisherigen Tipps... 

Over and out:
RobinD.





_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

Kevin Kofler
Als Antwort auf diesen Beitrag von Friedrich Volkmann
Friedrich Volkmann wrote:
> Ich bin kein ÖPNV-Spezialist, aber meiner Meinung nach sollte der Name der
> Linie überhaupt nicht auf Haltestellen gesetzt werden, weder in name /
> alt_name / short_name / etc.  Für die Linien gibt es die Routenrelationen,
> und dort gehören die Liniennamen und -alternativnamen hin. Außerdem ist
> short_name i.a. die Abkürzung von name, nicht von alt_name.
[...]
> Schließlich will jemand, der nach der Westautobahn oder der U1 sucht,
> nicht tausend einzelne Wegstückerln aufgelistet bekommen, sondern den
> gesamten Routenverlauf sehen. Workarounds, wie den Namen auf eine
> Haltestelle zu setzen damit Nominatim überhaupt was findet, führen sich
> spätestens bei Buslinien ad absurdum, wo es viele Haltestellen pro Linie
> und mehrere Linien pro Haltestelle gibt.

Die VRT (Vienna Ring Tram) hat seit mehreren Monaten genau eine Haltestelle,
und zwar die Ein-  und Ausstiegsstelle am Schwedenplatz. An allen anderen
Straßenbahnhaltestellen am Ring darf nicht mehr ein- oder ausgestiegen
werden.

Im Regelbetrieb hält an jener Haltestelle auch NUR die VRT und sonst nichts.
(Aufgrund der Gleiskonfiguration kann es notwendigerweise zu Umleitungen
oder Kurzführungen über diese Haltestelle kommen.)

Die VRT ist kein ÖPNV-Linienverkehr, sondern eine Touristenattraktion. Es
gelten auch keine Linienverkehr-Fahrscheine.

Das sind die Gründe, warum ich persönlich es in diesem konkreten Fall nicht
als verkehrt ansehen würde, die Haltestelle zusätzlich zur offiziellen
Bezeichnung auch mit der Linienbezeichnung zu mappen (und zwar in den Tags,
die vor allem von Nominatim ausgewertet werden). Für Haltestellen im
Linienverkehr bin ich da natürlich auch dagegen. (Ich halte selbst
Kombinationen wie die aktuellen name="Wien Praterstern U1" bzw. "Wien
Praterstern U2" für einen Fehler.)

        Kevin Kofler


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

Friedrich Volkmann
Als Antwort auf diesen Beitrag von Frederik Ramm
On 17.05.2016 23:16, Frederik Ramm wrote:
> Also wenn ich für Nominatim zuständig wäre und Du mir so kämst - und
> dann noch nicht mal mit der Bereitschaft, es selber zu machen

Woraus schließt du das? Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich dazu nicht
bereit bin?

Was klar ist: Um so was zu machen, braucht man Ressourcen: Hardware,
Internetverbindung und Zeit. Keiner kann so was mal nebenbei am Privat-PC
machen. Mit meinem monatlichen 7GB-Downloadlimit würde ich schon am Download
des planet-Files scheitern.

> Wer gut mit Menschen kann, kann mit den Nominatim-Machern (derzeit vor
> allem lonvia) den Dialog suchen und sie eventuell sogar überzeugen, das
> Verhalten von Nominatim anzupassen.

Wer gut mit Menschen kann, ist in technischen Fragen kein Idealist. Ein
Idealist wiederum kann sich gegenüber Mitmenschen nicht durchsetzen. Das
Ergebis ist das selbe, nämlich keine technische Verbesserung. Die erreicht
man nur, indem man entweder selber am Hebel sitzt oder andere Menschen
umgeht. Siehe Tagging-Proposals: Ein Proposal hat bessere Chancen auf
Erfolg, wenn man es nie zur Abstimmung bringt, und noch leichter lassen sich
Tags einführen, wenn man gar kein Proposal schreibt, sondern ein Template
für einen Editor.
Auch meine Verbesserungsvorschläge für Carto, z.B. ein Bergwerk-Icon, wurden
alle ignoriert. Kann natürlich sein, dass Lonvia ganz anders als andere
Entwickler ist, aber in ihrem seinerzeitigen Nominatim-Vortrag auf Youtube
hab ich kein Interesse an anderen Ideen vernommen, und die Nominatim-FAQ
wehrt andere Ansichten sogar ausdrücklich ab: "Before reporting any issues,
read this FAQ carefully to check that you are not reporting a known
problem." und Punkt 6 sagt, dass die addr:* Tags dazu zählen - also keine
Diskussion erwünscht.

> Zum Thema "Performance" scheinst Du nur ans Importieren/Updaten zu
> denken, aber auch die Abfragegeschwindigkeit spielt eine Rolle. Und ein
> weltweiter Nominatim-Import dauert derzeit selbst bei idealer Hardware 2
> Tage, auf einem Wald-und-Wiesen-Server eher eine Woche. Für dein "es
> reicht ja einmal im Monat ein Update"-Szenario würde der Server also
> einmal im Monat für eine Woche lahmgelegt (bzw. deutlich langsamer),
> oder man bräuchte zwei Server.

Zwei Server (oder noch mehr) sind eine gute Idee, ein Pipelining-Konzept.
Aber heute im Zeitalter von Clustering und Virtualisierung verschwimmen
soundso die Grenzen zwischen einzelnen Servern. Das passt zur klassischen
Aufwandsbewertung, nach der ein konstanter Faktor ignorierbar ist, zumindest
in der Theorie. In der Praxis spielt es schon eine Rolle, ob ein Script 1
Tag läuft oder 2.  Ich bin mir sicher, dass sich in jedem Fall noch was
optimieren lässt, das ist halt was, wo man herumtüfteln muss, aber erst mal
braucht man klare Ziele, und so ein Ziel sehe ich z.B. darin, addr:* Tags
und Routennamen auszuwerten.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

Kevin Kofler
Als Antwort auf diesen Beitrag von Friedrich Volkmann
Friedrich Volkmann wrote:
> Ich bin kein ÖPNV-Spezialist, aber meiner Meinung nach sollte der Name der
> Linie überhaupt nicht auf Haltestellen gesetzt werden, weder in name /
> alt_name / short_name / etc.  Für die Linien gibt es die Routenrelationen,
> und dort gehören die Liniennamen und -alternativnamen hin. Außerdem ist
> short_name i.a. die Abkürzung von name, nicht von alt_name.

Eine andere Möglichkeit für die VRT wäre es, den ÖPNV-Haltepunkt-POI (und
auch den Bahnsteig) überhaupt in Ruhe zu lassen, und einfach einen
zusätzlichen POI zu erstellen, etwa mit folgenden Tags:

tourism=attraction
attraction=train
name=Vienna Ring Tram
short_name=VRT
description=the only stop for boarding and leaving the VRT
description:de=einzige Ein- und Ausstiegsstelle der VRT

        Kevin Kofler


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] [OT-Diskussion] Nominatim

eest9
Als Antwort auf diesen Beitrag von emergency99

Ähm, das ist die 1. Nachricht dieses Threads. Ich hab also keine Ahnung von was du sprichst.

lg eest9

Am 17.05.2016 23:26 schrieb "Robin Däneke" <[hidden email]>:
> > ... Themenverfehlung. ...

Und was lerne ich aus dieser Diskussionsentgleisung... Im Falle des Mappens des ÖPNV einfach sein eigenes Süppchen kochen und nicht die Mailing-Liste fragen, denn das eskaliert... Immer. Ist schon die 2. Frage meinerseits zu einem P_T Thema die nach einiger Zeit in eine völlig andere Richtung driftet... Das war nicht mein Intent... 

Aber danke für die bisherigen Tipps... 

Over and out:
RobinD.





_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] [OT-Diskussion] Nominatim

emergency99
Der Thread den ich echt meine heißt "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden‏" ! Der ist schon entgleist... 


Date: Wed, 18 May 2016 05:53:30 +0200
From: [hidden email]
To: [hidden email]
Subject: Re: [Talk-at] [OT-Diskussion] Nominatim

Ähm, das ist die 1. Nachricht dieses Threads. Ich hab also keine Ahnung von was du sprichst.

lg eest9

Am 17.05.2016 23:26 schrieb "Robin Däneke" <[hidden email]>:
> > ... Themenverfehlung. ...

Und was lerne ich aus dieser Diskussionsentgleisung... Im Falle des Mappens des ÖPNV einfach sein eigenes Süppchen kochen und nicht die Mailing-Liste fragen, denn das eskaliert... Immer. Ist schon die 2. Frage meinerseits zu einem P_T Thema die nach einiger Zeit in eine völlig andere Richtung driftet... Das war nicht mein Intent... 

Aber danke für die bisherigen Tipps... 

Over and out:
RobinD.





_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at


_______________________________________________ Talk-at mailing list [hidden email] https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

emergency99
Als Antwort auf diesen Beitrag von Kevin Kofler
> From: [hidden email]

> Eine andere Möglichkeit für die VRT wäre es, den ÖPNV-Haltepunkt-POI (und
> auch den Bahnsteig) überhaupt in Ruhe zu lassen, und einfach einen
> zusätzlichen POI zu erstellen, etwa mit folgenden Tags:
>
> tourism=attraction
> attraction=train
> name=Vienna Ring Tram
> short_name=VRT
> description=the only stop for boarding and leaving the VRT
> description:de=einzige Ein- und Ausstiegsstelle der VRT


Danke, das ist eine gute Idee. Habe das jetzt mal so umgesetzt.
LG
RobinD

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] "ref=*" bei Bushaltestellen / touristenrelevante Haltestellen finden

Walter Nordmann
Als Antwort auf diesen Beitrag von emergency99
Hi Robin,

 > Also der User phipsii meinte, dass es ihm zB um die Suche in OsmAnd
geht. Ich weiß halt nicht, ob die eine eigene Suche verwendet oder hier
Daten vom Nominatim verwendet...

Ich habe früher "meine" OsmAnd-Daten  mit OsmAndMapCreator selber
erzeugt und bin mir sicher, dass Nominatim nicht verwendet wurde. Die
Kollegen bauen einen eigenen Suchindex auf und verwenden daher kein
Nominatim.

Gruss
walter



_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] Benennung von Kirchen

Andreas Labres
Als Antwort auf diesen Beitrag von Florian Michaeler
On 07.05.16 00:45, Florian Michaeler wrote:
> Gibt es einen Konsens für die Benennung von Kirchen bzw. können wir
> einen finden?

IMO gibt's den nicht bzw. kann man den auch nicht finden. Fast jede Kirche hat
mindestens einen "üblichen" Namen und der sollte wenigstens in den *name Tags
auftauchen (also zu finden sein).

Ein Beispiel: Die Friedhofskirche im Zentralfriedhof:
https://de.wikipedia.org/wiki/Friedhofskirche_zum_Heiligen_Karl_Borrom%C3%A4us

* Friedhofskirche zum Heiligen Karl Borromäus
* Karl-Borromäus-Kirche
* Dr. Karl Lueger-Gedächtniskirche
* Luegerkirche

Das Ding sollte jedenfalls unter "Friedhofskirche" (mit Zusatz Zentralfriedhof
als Ort) und unter Luegerkirche zu finden sein.

Anderes Beispiel: Die Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariabrunn
https://de.wikipedia.org/wiki/Pfarr-_und_Wallfahrtskirche_Mariabrunn

* verkürzt kann man Pfarrkirche Mariabrunn sagen (darunter sollte man sie auch
finden)
* Patrozimium ist Maria Heimsuchung und niemand nennt die Kirche so.

Beispiel Nepomukkirche:
https://de.wikipedia.org/wiki/Johann-Nepomuk-Kirche_(Leopoldstadt)
Gibt's auch verschiedenste Varianten.

Die Karmeliterkirche (2. Bez.) heißt (historisch) so, ist dem Hl. Josef geweiht,
obwohl das Karmelitenkloster (samt der zugehörigen Kirche) heute in Döbling ist.

Die Ober St. Veiter Pfarrkirche hat das Patrozinium "Maria, Zuflucht der Sünder
und St. Veit". Allein schon aus Verwechslungsgefahr (Ortschaften mit Namen St.
Veit; Unter St. Veit) kann man die nur so nennen.


Also ich wäre sehr dafür, den *Weihenamen* in einen eigenen *name Tag zu packen
(ich verwende dafür gelegentlich holy_name).


Und für den tatsächlichen Namen braucht's Augenmaß und Ortskenntnis (und Nutzung
von alt_name und short_name und full_name etc.).


/al

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Ladevorgang...