[Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

39 Nachrichten Einstellungen
12
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

[Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Norbert Wenzel
Ich weiß nicht ob es schon aufgefallen ist, aber es gibt seit einigen
Tagen den Peter-Paul-Berg wieder in Wien. Die erste Reaktion war ja den
gleich wieder zu löschen, weil wir diese Diskussion vor etwa einem Jahr
bereits geführt haben. Der Mapper des Namens beruft sich allerdings in
seinem Changeset[0] auf ein Bild eines Gipfelkreuzes[1], das sich wohl
an dem Ort befindet. Bei dem Bild ist mir jetzt nicht mehr klar wie wir
damit umgehen sollen, da es vor Ort ja eindeutig so ausschaut, als gäbe
es diesen Namen.
Gilt hier jetzt die "on-the-ground-rule" oder doch eher die Aussage der
Stadt Wien, dass es für den Hügel keinen gesonderten Namen gibt. Und was
Mappen wir wie wenn die Stadt Wien das eine und die Lage vor Ort etwas
anderes sagt?

lg,
Norbert

[0] https://www.openstreetmap.org/node/559211077/history
[1] https://ibb.co/iefT6d

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Stefan Tauner
On Sat, 14 Jul 2018 08:34:24 +0200
Norbert Wenzel <[hidden email]> wrote:

> Ich weiß nicht ob es schon aufgefallen ist, aber es gibt seit einigen
> Tagen den Peter-Paul-Berg wieder in Wien. Die erste Reaktion war ja den
> gleich wieder zu löschen, weil wir diese Diskussion vor etwa einem Jahr
> bereits geführt haben. Der Mapper des Namens beruft sich allerdings in
> seinem Changeset[0] auf ein Bild eines Gipfelkreuzes[1], das sich wohl
> an dem Ort befindet. Bei dem Bild ist mir jetzt nicht mehr klar wie wir
> damit umgehen sollen, da es vor Ort ja eindeutig so ausschaut, als gäbe
> es diesen Namen.
> Gilt hier jetzt die "on-the-ground-rule" oder doch eher die Aussage der
> Stadt Wien, dass es für den Hügel keinen gesonderten Namen gibt. Und was
> Mappen wir wie wenn die Stadt Wien das eine und die Lage vor Ort etwas
> anderes sagt?

Wenn sich der Typ für andere Sachen auch so Mühe geben würde... ich
hoffe seine psychische Krankheit hat sonst keine Auswirkungen. Dass er
das dort selbst aufgestellt hat, wird man schlecht beweisen können -
mich vom Gegenteil zu überzeugen halte ich für noch schwieriger.
Jedenfalls halte ich das noch immer für Vandalismus und hab's deshalb
gelöscht (und meinen whodidit RSS feed erneuert, dessen link hin war ;).

--
Kind regards/Mit freundlichen Grüßen, Stefan Tauner

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

realadry
Hallo,

Das ist doch offensichtlich, dass er das selbst aufgestellt hat.
Ich kann mich erinnern, dass in der letzten Diskussion auch über die
Namenskonventionen von Bergen diskutiert wurde. Nur weil ein (psychisch
kranker) ein "Gipfelkreuz" aufstellt oder behauptet, er hätte den Berg
als erster benannt, heißt noch lange nicht, dass der Berg wirklich so
bezeichnet gehört.

Einfach löschen und Benutzer wegen vandalismus melden.



Am 14.07.2018 um 08:48 schrieb Stefan Tauner:

> On Sat, 14 Jul 2018 08:34:24 +0200
> Norbert Wenzel <[hidden email]> wrote:
>
>> Ich weiß nicht ob es schon aufgefallen ist, aber es gibt seit einigen
>> Tagen den Peter-Paul-Berg wieder in Wien. Die erste Reaktion war ja den
>> gleich wieder zu löschen, weil wir diese Diskussion vor etwa einem Jahr
>> bereits geführt haben. Der Mapper des Namens beruft sich allerdings in
>> seinem Changeset[0] auf ein Bild eines Gipfelkreuzes[1], das sich wohl
>> an dem Ort befindet. Bei dem Bild ist mir jetzt nicht mehr klar wie wir
>> damit umgehen sollen, da es vor Ort ja eindeutig so ausschaut, als gäbe
>> es diesen Namen.
>> Gilt hier jetzt die "on-the-ground-rule" oder doch eher die Aussage der
>> Stadt Wien, dass es für den Hügel keinen gesonderten Namen gibt. Und was
>> Mappen wir wie wenn die Stadt Wien das eine und die Lage vor Ort etwas
>> anderes sagt?
>
> Wenn sich der Typ für andere Sachen auch so Mühe geben würde... ich
> hoffe seine psychische Krankheit hat sonst keine Auswirkungen. Dass er
> das dort selbst aufgestellt hat, wird man schlecht beweisen können -
> mich vom Gegenteil zu überzeugen halte ich für noch schwieriger.
> Jedenfalls halte ich das noch immer für Vandalismus und hab's deshalb
> gelöscht (und meinen whodidit RSS feed erneuert, dessen link hin war ;).
>

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Friedrich Volkmann
On 14.07.2018 13:15, realadry wrote:
> Das ist doch offensichtlich, dass er das selbst aufgestellt hat.
> Ich kann mich erinnern, dass in der letzten Diskussion auch über die
> Namenskonventionen von Bergen diskutiert wurde. Nur weil ein (psychisch
> kranker) ein "Gipfelkreuz" aufstellt oder behauptet, er hätte den Berg als
> erster benannt, heißt noch lange nicht, dass der Berg wirklich so bezeichnet
> gehört.

Er behauptet nicht, er hätte den Berg als erster benannt, sondern dass der
Berg von Einheimischen so genannt wird. Doch außer ihm selber haben wir noch
keinen Einheimischen gefunden, der diesen Namen kennt, und er selber ist
keine glaubwürdige Quelle, solang er anonym bleibt und auf Anfragen nicht
antwortet.

Wenn dort ein Gipfelkreuz steht (was noch keiner überprüft hat; mein
Gipfelfoto von Feb 2017 zeigt ähnliche Bäume, aber keine klare
Übereinstimmung), dann gilt im Prinzip Norberts ""on-the-ground-rule". Es
ist ja nicht der erste Fall, wo jemand einen Gipfel mittels Gipfelkreuz nach
sich selber benannt hat, siehe Höllensteinzug (Hoher Ge, Sperkhermstein).
Die Besonderheit bei Peter-Paul ist, dass er das Kreuz nur deshalb
aufgestellt hat, um damit den Eintrag in OSM zu rechtfertigen. Das ist nicht
die Weise, wie Kartografie funktioniert.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Norbert Wenzel
On 2018-07-14 15:42, Friedrich Volkmann wrote:
> Wenn dort ein Gipfelkreuz steht (was noch keiner überprüft hat; mein
> Gipfelfoto von Feb 2017 zeigt ähnliche Bäume, aber keine klare
> Übereinstimmung), [...]

Sorry, das hatte ich nicht explizit gesagt. Ja, das Kreuz steht jetzt
(bzw. stand am Dienstag noch) wirklich dort.
Wie lange es dort steht kann ich aber nicht sagen.

lg,
Norbert

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Borut Maricic
Norbert hat die Frage IMO sachlich und emotionslos gestellt.
Mir scheint die Sache nicht schwarz/weiß zu sein, sondern
eben heikel. Friedrich hat die Lage IMO schön
zusammengefasst (ich erkenne auch, dass die Kartografie
nicht so funktioniert). Norbert bestätigte mittlerweile,
dass das Kreuz dort steht.

Was jetzt? Wenn ein hypothetischer Mapper, der weder
talk-at, noch forum:at verfolgt, dort vor Ort aufkreuzen
würde und dem berühmten "...what we see" folgen würde... Was
dann? Wird durch das Kreuz dort ein Gesetz missachtet? Es
gibt also einen Menschen, dem diese Benennung sehr sehr
wichtig zu sein scheint. Also, na ja, ich könnte mit einem
alt_name oder so als Kompromiss leben.

realdry, hast Du des Menschen ärztliches Attest in den
Händen gehabt (auch wenn Du dafür die Klammer benutzt).
Meine Empfehlung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_hominem

Liebe Grüße,
Borut

2018-07-14 15:47:29 Norbert Wenzel ([hidden email]):

> On 2018-07-14 15:42, Friedrich Volkmann wrote:
>> Wenn dort ein Gipfelkreuz steht (was noch keiner überprüft hat; mein
>> Gipfelfoto von Feb 2017 zeigt ähnliche Bäume, aber keine klare
>> Übereinstimmung), [...]

> Sorry, das hatte ich nicht explizit gesagt. Ja, das Kreuz steht jetzt
> (bzw. stand am Dienstag noch) wirklich dort.
> Wie lange es dort steht kann ich aber nicht sagen.

> lg,
> Norbert

> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Rudolf Mayer
Hi!

Für mich sieht das am Foto eher so aus, als hätte hier jemand den Namen zu Grabe getragen :-)

So oder so, ich würde das wieder löschen, ein alt_name ist genauso wenig berechtigt.

Lg

On Jul 14, 2018, 17:30, at 17:30, Borut Maricic <[hidden email]> wrote:

>Norbert hat die Frage IMO sachlich und emotionslos gestellt.
>Mir scheint die Sache nicht schwarz/weiß zu sein, sondern
>eben heikel. Friedrich hat die Lage IMO schön
>zusammengefasst (ich erkenne auch, dass die Kartografie
>nicht so funktioniert). Norbert bestätigte mittlerweile,
>dass das Kreuz dort steht.
>
>Was jetzt? Wenn ein hypothetischer Mapper, der weder
>talk-at, noch forum:at verfolgt, dort vor Ort aufkreuzen
>würde und dem berühmten "...what we see" folgen würde... Was
>dann? Wird durch das Kreuz dort ein Gesetz missachtet? Es
>gibt also einen Menschen, dem diese Benennung sehr sehr
>wichtig zu sein scheint. Also, na ja, ich könnte mit einem
>alt_name oder so als Kompromiss leben.
>
>realdry, hast Du des Menschen ärztliches Attest in den
>Händen gehabt (auch wenn Du dafür die Klammer benutzt).
>Meine Empfehlung:
>https://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_hominem
>
>Liebe Grüße,
>Borut
>
>2018-07-14 15:47:29 Norbert Wenzel ([hidden email]):
>
>> On 2018-07-14 15:42, Friedrich Volkmann wrote:
>>> Wenn dort ein Gipfelkreuz steht (was noch keiner überprüft hat; mein
>>> Gipfelfoto von Feb 2017 zeigt ähnliche Bäume, aber keine klare
>>> Übereinstimmung), [...]
>
>> Sorry, das hatte ich nicht explizit gesagt. Ja, das Kreuz steht jetzt
>> (bzw. stand am Dienstag noch) wirklich dort.
>> Wie lange es dort steht kann ich aber nicht sagen.
>
>> lg,
>> Norbert
>
>> _______________________________________________
>> Talk-at mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
>
>
>_______________________________________________
>Talk-at mailing list
>[hidden email]
>https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Liberaler Humanist
Als Antwort auf diesen Beitrag von Borut Maricic
Was war denn eigentlich das Ergebnis der Drachenaugenplatzdiskussion? Hat man sich damals festgelegt, wie gekennzeichnet ein Name einer Örtlichkeit sein muss?

MfG, LH

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

emga-2
Eine Google suche nach Peter Paul Berg Wien spuckte mir das aus...

Beurteilung obliegt jeden selbst, aber gesundheitliche Atteste udn bzw Diagnosen stellt nur ein Arzt nach Untersuchung aus.

Wenn man dann nach Peter UND Paul Berg sucht findet man mehr! 

Also irgendwie gibt es ihn aber auch nicht

Am 14. Juli 2018 um 19:54 schrieb <[hidden email]>:
Was war denn eigentlich das Ergebnis der Drachenaugenplatzdiskussion? Hat man sich damals festgelegt, wie gekennzeichnet ein Name einer Örtlichkeit sein muss?

MfG, LH

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at



_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Friedrich Volkmann
Als Antwort auf diesen Beitrag von Liberaler Humanist
On 14.07.2018 19:54, [hidden email] wrote:
> Was war denn eigentlich das Ergebnis der Drachenaugenplatzdiskussion? Hat
> man sich damals festgelegt, wie gekennzeichnet ein Name einer Örtlichkeit
> sein muss?

Nein. Das ist damals so verlaufen: Die Initiatoren dieses Platzes wollten
ihn unbedingt in OSM haben, während die meisten anderen behaupteten, dass es
ihn gar nicht gibt. Nachdem ich die endlose Streiterei mitverfolgt hatte,
bin ich einfach hingegangen. Ich hab ihn gefunden und so gemappt, wie ich
ihn vorgefunden habe. Daraufhin meinte eine hier mitlesende Person, die nie
dort war, durch Löschung meiner Tags das Objekt aus der Karte verschwinden
lassen zu müssen, und begann einen Editwar. Das ganze erübrigte sich, als
die Hauptverantwortliche des Drachenaugenprojekts den Platz selber aus OSM
raus haben wollte. So ist der Platz nun gelöscht und alle sind glücklich.
Nur meine Fahrtkosten und -zeit ersetzt mir keiner.

Es war sowieso absehbar, dass der Drachenaugenplatz keinen langen Bestand
hat. Inzwischen wurde auch das von der selben Gruppe gestaltete und gemappte
Unkrautlabyrinth in Franzensdorf stillschweigend aufgelassen. Genauso wird
Peter Pauls Gipfelkreuz sin ein paar Jahren weg sein. Denn schon das Foto
zeigt, das es nicht imprägniert ist und nur lose im Boden steckt. Außerdem
bezweifle ich, dass die Aufstellung mit dem Grundeigentümer akkordiert war.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

gppes_osm
Als Antwort auf diesen Beitrag von Rudolf Mayer
> Gesendet: Samstag, 14. Juli 2018 um 19:49 Uhr
> Von: "Rudolf Mayer" <[hidden email]>
> An: "OpenStreetMap AT" <[hidden email]>
> Betreff: Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg
>
> Hi!
>
> Für mich sieht das am Foto eher so aus, als hätte hier jemand den Namen zu Grabe getragen :-)
>
> So oder so, ich würde das wieder löschen, ein alt_name ist genauso wenig berechtigt.
>

+1

Auf OSM sollte man vorhandene Fakten eintragen und nicht neue schaffen.

Die Daten von OSM werden als Quelle fuer viele schoene Projekte verwendet, Qualitaetssicherung wird aus meiner Sicht immer wichtiger.

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

grubernd
Als Antwort auf diesen Beitrag von Norbert Wenzel
für mich gelten hier ganz klar ähnliche Regeln wie beim Bergsteigen,
Klettern und in der klassischen Kartografie:

der erste Interessierte gibt dem Objekt einen Namen. ganz egal ob
Forscher, Erstbesteiger, oder zufälliger Besucher. so war das immer
schon und sollte auch so bleiben. nur weil sich bis jetzt niemand
bemüssigt gefühlt hat, dem Klapf einen Namen zu geben, heisst das doch
nicht, dass das für immer so bleiben wird.

und nach der aktuellen Sachlage wäre der einzige Vandalismus wenn jemand
das Gipfelkreuz abreisst.


On 2018-07-14 08:34, Norbert Wenzel wrote:
> Gilt hier jetzt die "on-the-ground-rule" oder doch eher die Aussage der
> Stadt Wien, dass es für den Hügel keinen gesonderten Namen gibt. Und was
> Mappen wir wie wenn die Stadt Wien das eine und die Lage vor Ort etwas
> anderes sagt?


wenn sich wer die Arbeit macht so ein Gipfelkreuz aufzustellen und es
keinen Widerspruch zu real bestehenden Namen gibt, dann sollte man das
auch respektieren. ob das jemand toll findet, ist dabei vollkommen
irrelevant. und die Stadt Wien hat ja anscheinend bestätigt, dass es
noch keinen Namen gibt, womit man da ja super einen vergeben kann.

und das mit dem Gesundheitszustand von anderen: liebe Leute, ihr begebt
euch auf ganz ganz niedriges politischen Niveau. wenn ihr Menschen exakt
nach eurer Meinung bilden wollt, dann legt euch Kinder zu. meine Meinung
dazu: die armen Kinder.


grüsse,
grubernd

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Frederik Ramm
Hi,

On 15.07.2018 13:52, grubernd wrote:
> für mich gelten hier ganz klar ähnliche Regeln wie beim Bergsteigen,
> Klettern und in der klassischen Kartografie:
>
> der erste Interessierte gibt dem Objekt einen Namen.

Ich glaub es hackt. Das gilt vielleicht, wenn Du eine Insel entdeckst,
aber nicht, wenn der Grund vor Deiner Haustür 2m höher ist als anderswo
und Du meinst, das sei jetzt ein "Berg".

Bye
Frederik

--
Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

emga-2


Diese Nachricht stammt von einem mobilen Gerät

> Am 15.07.2018 um 14:40 schrieb Frederik Ramm <[hidden email]>:
>
> Hi,
>
>> On 15.07.2018 13:52, grubernd wrote:
>> für mich gelten hier ganz klar ähnliche Regeln wie beim Bergsteigen,
>> Klettern und in der klassischen Kartografie:
>>
>> der erste Interessierte gibt dem Objekt einen Namen.
>
> Ich glaub es hackt. Das gilt vielleicht, wenn Du eine Insel entdeckst,
> aber nicht, wenn der Grund vor Deiner Haustür 2m höher ist als anderswo
> und Du meinst, das sei jetzt ein "Berg".

Es hackt nicht, suche auf google mal nach Peter und Paul Berg bzw. Peter Paul Berg er wird oft genug erwähnt ... geben tut es ihn also



>
> Bye
> Frederik
>
> --
> Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"
>
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

gppes_osm
> Gesendet: Sonntag, 15. Juli 2018 um 15:30 Uhr
> Von: emga <[hidden email]>
> An: "OpenStreetMap AT" <[hidden email]>
> Betreff: Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg
> Es hackt nicht, suche auf google mal nach Peter und Paul Berg bzw. Peter Paul Berg er wird oft genug erwähnt ... geben tut es ihn also

Wenn ich nicht irre, wurde der Name von dem selben User schon vor vier Jahren (falsch!?) der Name eingetragen, die Node gibt es aber nicht mehr:

https://www.openstreetmap.org/changeset/23115694#map=18/48.27308/16.31816

Nachdem OSM selber ein Datenlieferant ist, kann also sein, dass die Google-Treffer sich schon wieder darauf beziehen.

Es gibt nun mal (z.B.) einige wunderschoene Wanderapps, die ihre Daten von OSM beziehen...

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Frederik Ramm
Als Antwort auf diesen Beitrag von emga-2
Hallo,

On 15.07.2018 15:30, emga wrote:
> Es hackt nicht, suche auf google mal nach Peter und Paul Berg bzw. Peter Paul Berg er wird oft genug erwähnt ... geben tut es ihn also

Die einzigen Treffer, die ich finde, sind

(a) verschiedene Erwähnungen einer Kirche St. Peter und Paul in einem
Ort namens Berg ("XYZ-Fest by St. Peter und Paul Berg" steht dann da)

(b) zwei (!) Laufrouten des gleichen (!) Nutzers bei "runmap.net", die
diesen Namen erwähnen.

Wer sagt mir, dass es sich bei diesem Nutzer nicht um den gleichen
handelt, der auch das "Gipfelkreuz" aufgestellt hat?

Bye
Frederik

--
Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

gppes_osm
Als Antwort auf diesen Beitrag von gppes_osm
Selbskorrektur:
Der derzeit von mir gefundene aelteste Edit ist sechs Jahre alt:
https://www.openstreetmap.org/changeset/12461398#map=19/48.27433/16.31570

Sehr viele Edits des Users behandeln als Thema diesen "Gipfel".

> Gesendet: Sonntag, 15. Juli 2018 um 16:08 Uhr
> Von: [hidden email]
> An: [hidden email]
> Betreff: Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg
>
> > Gesendet: Sonntag, 15. Juli 2018 um 15:30 Uhr
> > Von: emga <[hidden email]>
> > An: "OpenStreetMap AT" <[hidden email]>
> > Betreff: Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg
> > Es hackt nicht, suche auf google mal nach Peter und Paul Berg bzw. Peter Paul Berg er wird oft genug erwähnt ... geben tut es ihn also
>
> Wenn ich nicht irre, wurde der Name von dem selben User schon vor vier Jahren (falsch!?) der Name eingetragen, die Node gibt es aber nicht mehr:
>
> https://www.openstreetmap.org/changeset/23115694#map=18/48.27308/16.31816
>
> Nachdem OSM selber ein Datenlieferant ist, kann also sein, dass die Google-Treffer sich schon wieder darauf beziehen.
>
> Es gibt nun mal (z.B.) einige wunderschoene Wanderapps, die ihre Daten von OSM beziehen...
>
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
>

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

grubernd
Als Antwort auf diesen Beitrag von Frederik Ramm
On 2018-07-15 14:40, Frederik Ramm wrote:
> Ich glaub es hackt. Das gilt vielleicht, wenn Du eine Insel entdeckst,
> aber nicht, wenn der Grund vor Deiner Haustür 2m höher ist als anderswo
> und Du meinst, das sei jetzt ein "Berg".

na servas, Herr Ramm ist grantig. das Ergebnis vom WM-Finale schon geahnt?

ich würde ja gerne wissen ab wieviel Metern Höhendifferenz sich ein
Objekt qualifiziert einen eigenen Namen zu bekommen?

Beispiel: Boulderrouten sind oft deutlich unter 2m hoch. und die
bekommen auch vom Erfinder einen Namen. da sieht der Normalverbraucher
auch nix spezielles wenn es keine Beschriftung gibt - was aus
Umweltschutzgründen oft vermieden wird. die harten wischen sogar ihr
Magnesia wieder weg. trotzdem hat es einen Namen.

und nach dem Kriterium "eine Insel entdecken" dürfte es nur noch ab und
zu neue Namen in der Geografie geben, Vulkane und so. ich denke das ist
so nicht richtig.

/sarkasmus

also, bitte ganz ernsthaft zur Aufklärung: wie sind die Kriterien zur
Neuvergabe von Namen an unbenannten Objekten und dann deren Aufnahme in
die Geodatenbank OpenStreetMap und wo sind diese zu finden?

danke.

grüsse,
grubernd

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

emga-2
Als Antwort auf diesen Beitrag von Frederik Ramm


Diese Nachricht stammt von einem mobilen Gerät

> Am 15.07.2018 um 16:10 schrieb Frederik Ramm <[hidden email]>:
>
> Hallo,
>
>> On 15.07.2018 15:30, emga wrote:
>> Es hackt nicht, suche auf google mal nach Peter und Paul Berg bzw. Peter Paul Berg er wird oft genug erwähnt ... geben tut es ihn also
>
> Die einzigen Treffer, die ich finde, sind

Siehe meine links ein paar Mails darüber, mir persönlich ist es Wurscht ob der Gipfel mit Namen reinkommt oder nicht, es gibt den Namen aber und es ist dieser "Gipfel" damit gemeint.


>
> (a) verschiedene Erwähnungen einer Kirche St. Peter und Paul in einem
> Ort namens Berg ("XYZ-Fest by St. Peter und Paul Berg" steht dann da)
>
> (b) zwei (!) Laufrouten des gleichen (!) Nutzers bei "runmap.net", die
> diesen Namen erwähnen.
>
> Wer sagt mir, dass es sich bei diesem Nutzer nicht um den gleichen
> handelt, der auch das "Gipfelkreuz" aufgestellt hat?
>
> Bye
> Frederik
>
> --
> Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"
>
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Die Rückkehr des Peter-Paul-Berg

Kevin Kofler
Als Antwort auf diesen Beitrag von emga-2
Mod Erator wrote:
> Eine Google suche nach Peter Paul Berg Wien spuckte mir das aus...
>
> http://www.inntranetz.at/galerie/touren/2016/latisberg.html

Ich vermute mal stark, daß Quellen, die diesen Namen benutzen, den aus der
OSM haben. Zumindest habe ich keine gefunden, die nachweislich älter sind
als der erste OSM-Eintrag mit diesem Namen.

        Kevin Kofler


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
12