[Talk-at] Frohes Neues Jahr

4 Nachrichten Einstellungen
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

[Talk-at] Frohes Neues Jahr

ScubbX
Liebe OSM Kollegen!

Ich wünsche euch eine frohes neues Jahr!

Voller Spannung blicke ich auf neue technische Entwicklungen im GIS
Bereich, welche mit Sicherheit in der ein oder anderen Form auch die
OpenStreetMap tangieren werden.

Eine der bedeutendsten Ereignisse des vergangenen Jahres war bestimmt,
dass das Konzept von VectorTiles salonfähig wurde (und durch eine der
ersten Implementierungen durch das OpenMapTiles Projekt auf Basis von
OSM Daten in performanter und effizienter Weise umgesetzt wurde. (!) ).
Auch war die OSM auf einigen Österreichischen Konferenzen und Messen
vertreten und hat so manch spannende Diskussion erleben dürfen.

Für das kommende Jahr sind wieder einige Stammtische geplant (ich selber
kann nur für Wien sprechen, aber an anderen Orten Österreichs sieht es
bestimmt ähnlich aus), es wird weitere GeoVienna Meetups geben (auf
denen es zum Teil auch um OSM geht), der OSM-AT Verein hat vor, wieder
auf einigen Konferenzen/Messen das Bewerben der OpenStreetMap zu
organisieren (Maker-Fair, anyone? ;-) ), usw ...

Also, selbst mit dem, was zu erwarten ist, tut sich einiges. Wenn man
nun noch das, was man nicht erwarten kann, dazurechnet, wird 2019 ein
spannendes Jahr werden!

lg und Prosit, ScubbX


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Frohes Neues Jahr

Friedrich Volkmann
On 01.01.2019 02:49, scubbx wrote:
> Eine der bedeutendsten Ereignisse des vergangenen Jahres war bestimmt,
> dass das Konzept von VectorTiles salonfähig wurde (und durch eine der
> ersten Implementierungen durch das OpenMapTiles Projekt auf Basis von
> OSM Daten in performanter und effizienter Weise umgesetzt wurde. (!) ).

> Für das kommende Jahr sind wieder einige Stammtische geplant (ich selber
> kann nur für Wien sprechen [...]
Es trifft sich gut, wenn wir gleich beides verbinden können. Darum hoffe ich
auf einen Stammtisch-Termin, wo ich Zeit habe. ;-)

Dass sich bei den Vector Tiles einiges getan hat, ging an mir vorbei, aber
das ist sicher eine gute Sache. Ich hab schon in Bezug auf Höhenlinien
versucht, mich damit zu beschäftigen, aber noch ohne Erfolg. Aus den OGD hab
ich vor 2 Jahren eine IMG-Datei für Garmin-Geräte gemacht
(http://steige.info/osm/data/at_hl.img) und hier auf Talk-AT davon
berichtet. Das hat keinen interessiert, weil ich hier der einzige bin, der
im Gebirge unterwegs ist. Aber für diesen Zweck sind genaue Höhenlinien halt
extrem wichtig. Mir selber nutzen diese Höhenlinien bei meinen Touren sehr.
Nun fehlt noch was, damit man sich auch am PC eine Karte mit Höhenlinien
anschauen kann. Ein Overlay (in Openlayers oder Leaflet), das man über die
Standardkarte legt, wär schon mal besser als gar nichts, aber dazu muss man
das Shapefile, das beim Erzeugen der Höhenlinien mit gdal_contour rauskommt,
in Tiles (am besten natürlich vector tiles) umwandeln, und das hab ich noch
nicht zusammengebracht.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Frohes Neues Jahr

Friedrich Volkmann
Als Antwort auf diesen Beitrag von ScubbX
On 01.01.2019 02:49, scubbx wrote:
> Eine der bedeutendsten Ereignisse des vergangenen Jahres war bestimmt,
> dass das Konzept von VectorTiles salonfähig wurde (und durch eine der
> ersten Implementierungen durch das OpenMapTiles Projekt auf Basis von
> OSM Daten in performanter und effizienter Weise umgesetzt wurde. (!) ).

... vielleicht zu effizient, denn etwas Dokumentation würde nicht schaden.
Das ist ein Problem mit vielen dieser Tools. Die Entwickler legen mehr Wert
auf neue Features als auf Dokumentation oder Usability. Vielleicht ist es
bei Openmaptiles sogar Absicht, denn das Geschäftsmodell basiert anscheinend
auf kostenpflichtigem Support.

Die Installationsanweisungen bestehen nur aus 2 Kommandos. Das erste ist zur
Installation von Docker, das habe ich über den Package-Manager meines
Betriebssystems gemacht. Das zweite funktioniert ganz einfach nicht:

~# docker run --rm -it -v $(pwd):/data -p 8080:80 klokantech/openmaptiles-server
docker: Cannot connect to the Docker daemon at unix:///var/run/docker.sock.
Is the docker daemon running?.
See 'docker run --help'.
~# docker run --help |grep -i daemon
~# whereis dockerd
dockerd:
~# locate dockerd
~#

Sicher geht es irgendwie, wenn man lang genug im Web und in den Sourcen
herumsucht. Aber wenn man das schon stundenlang machen muss, um das Programm
überhaupt starten zu können, und dabei schon ziemlich weit runter auf die
Ebene der Programmierung gehen muss, wie wird es dann erst um die
Programmfunktionen im Detail bestellt sein? Meine Erfahrung mit derartiger
Software ist, dass man tagelang herumprobiert und es dann aufgibt. Darum ist
eine Hemmschwelle da, überhaupt damit anzufangen, denn die paar Tage sind
verlorene Lebenszeit, die gibt einem keiner zurück.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Frohes Neues Jahr

ScubbX
Als Antwort auf diesen Beitrag von Friedrich Volkmann

Variante A: Für die schnelle Erzeugung von VectorTiles, sieh dir mal den GeoServer inklusive VectorTile Plugin an (läuft auf einem Tomcat Server, oder mit einem integrierten Jetty - gibts, wenn gewollt, aber auch als Docker Container). Wenn dir das Styling egal ist, ist das meines Erachtens bereits eine schnelle fire-and-forget Lösung. Man hat halt (noch?) keinen Einfluss auf das Ausmaß der Generalisierung, die der VectorTile Renderer durchführt. Ich weiß noch nicht einmal, welche Art der Generalisierung dieser anwendet, möchte mir das aber noch ansehen.

Variante B: Allerdings könnte ein einfacher, gestaffelter (wegen Zoomstufen) WFS Service in dem Fall auch genügen.

Variante C: Wenn es sich nur um ein kleines Gebiet handet, dann ist wohl die einfachste Variante, ein GeoJSON File (oder ein WKT, das sollte speichereffizienter sein) aus den Höhenlinien zu erstellen. OpenLayers kann das direkt laden.

Soweit mein schneller Brainstorm. :-D

lg, ScubbX


Am 05.01.19 um 22:30 schrieb Friedrich Volkmann:
On 01.01.2019 02:49, scubbx wrote:
Eine der bedeutendsten Ereignisse des vergangenen Jahres war bestimmt,
dass das Konzept von VectorTiles salonfähig wurde (und durch eine der
ersten Implementierungen durch das OpenMapTiles Projekt auf Basis von
OSM Daten in performanter und effizienter Weise umgesetzt wurde. (!) ).

Für das kommende Jahr sind wieder einige Stammtische geplant (ich selber
kann nur für Wien sprechen [...]
Es trifft sich gut, wenn wir gleich beides verbinden können. Darum hoffe ich auf einen Stammtisch-Termin, wo ich Zeit habe. ;-)

Dass sich bei den Vector Tiles einiges getan hat, ging an mir vorbei, aber das ist sicher eine gute Sache. Ich hab schon in Bezug auf Höhenlinien versucht, mich damit zu beschäftigen, aber noch ohne Erfolg. Aus den OGD hab ich vor 2 Jahren eine IMG-Datei für Garmin-Geräte gemacht (http://steige.info/osm/data/at_hl.img) und hier auf Talk-AT davon berichtet. Das hat keinen interessiert, weil ich hier der einzige bin, der im Gebirge unterwegs ist. Aber für diesen Zweck sind genaue Höhenlinien halt extrem wichtig. Mir selber nutzen diese Höhenlinien bei meinen Touren sehr. Nun fehlt noch was, damit man sich auch am PC eine Karte mit Höhenlinien anschauen kann. Ein Overlay (in Openlayers oder Leaflet), das man über die Standardkarte legt, wär schon mal besser als gar nichts, aber dazu muss man das Shapefile, das beim Erzeugen der Höhenlinien mit gdal_contour rauskommt, in Tiles (am besten natürlich vector tiles) umwandeln, und das hab ich noch nicht zusammengebracht.


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at