[Talk-at] Revert Philosophie auf OSM

8 Nachrichten Einstellungen
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

[Talk-at] Revert Philosophie auf OSM

gppes_osm
Aus aktuellem Anlass moechte ich mich ueber die Revert-Philosophie des Users fkv beschweren:
https://www.openstreetmap.org/changeset/44824205

Ich finde es nicht in Ordnung, wenn Edits, die offensichtlich kein Vandalismus sind und im Rahmen laufender Diskussionen geschehen einfach so wegrevertiert werden.

Leute, die gleichzeitig damit argumentieren, dass Edits und Diskussionen erfolgen, um einen "Gesichtsverlust" zu vermeiden, bzw. die die Frechheit besitzen, auf einen Edit mit "wie kannst Du es wagen" zu reagieren, sollten mit Reverts sehr vorsichtig umgehen.

In letzter Zeit hatte ich eine Diskussion mit fkv, weil er eine Serie von Edits revertiert hatte, die das Ziel verfolgten touching inner rings in Multipolygonen zu entfernen. Ich bin dort nicht naeher auf die Diskussion eingegangen, weil ich mir das endlose hin und her sparen wollte. Aber solange nichts kaputt gemacht wurde, sollte man auch solche Edits nicht einfach revertieren. Ein netter Hinweis, dass die Thematik der Touching inner rings in MPs noch kontrovers diskutiert wird, sollte auch reichen.

Egal, ob ein Revert zu Recht oder zu Unrecht durchgefuehrt wird, auf den Ton ist zu achten und aus meiner Sicht ist ein reiner Revert ohne offensichtlichen Vandalismus _immer_ zu diskutieren bevor man ihn durchfuehrt.

Beste Gruesse!

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] Revert Philosophie auf OSM

Friedrich Volkmann
On 01.01.2017 17:02, [hidden email] wrote:
> Ich finde es nicht in Ordnung, wenn Edits, die offensichtlich kein Vandalismus sind und im Rahmen laufender Diskussionen geschehen einfach so wegrevertiert werden.

Was heißt "im Rahmen laufender Diskussionen"? Im Rahmen laufender
Diskussionen fängt man nicht zum Löschen an, sondern wartet den Ausgang der
Diskussion ab. Es ist schon das zweite Mal, dass du dich bei deinen
Löschungen auf ein Diskussion berufst, in der sie gar nicht abgesprochen waren.

Es ist ein starkes Stück, dass du ohne zu fragen ein von mir gesetztes Tag
löschst und dich dann beschwerst, dass ich die Löschung genauso ohne zu
fragen rückgängig mache.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] Revert Philosophie auf OSM

gppes_osm
Du kannst noch 100x Loeschung schreiben, ich habe nicht geloescht, ich habe ein tag um den Zusatz "unused" erweitert.

Ein Edit in einer laufenden Diskussion ist nie "ein starkes Stueck" - ganz im Gegensatz zu Deinem Schreibstil. Da koennte man viele Praedikate finden, die ich mir - im Sinne einer konstruktiven Fortfuehrung der Diskussion - spare.

Beste Gruesse

> Gesendet: Sonntag, 01. Januar 2017 um 17:34 Uhr
> Von: "Friedrich Volkmann" <[hidden email]>
> An: [hidden email]
> Betreff: Re: [Talk-at] Revert Philosophie auf OSM
>
> On 01.01.2017 17:02, [hidden email] wrote:
> > Ich finde es nicht in Ordnung, wenn Edits, die offensichtlich kein Vandalismus sind und im Rahmen laufender Diskussionen geschehen einfach so wegrevertiert werden.
>
> Was heißt "im Rahmen laufender Diskussionen"? Im Rahmen laufender
> Diskussionen fängt man nicht zum Löschen an, sondern wartet den Ausgang der
> Diskussion ab. Es ist schon das zweite Mal, dass du dich bei deinen
> Löschungen auf ein Diskussion berufst, in der sie gar nicht abgesprochen waren.
>
> Es ist ein starkes Stück, dass du ohne zu fragen ein von mir gesetztes Tag
> löschst und dich dann beschwerst, dass ich die Löschung genauso ohne zu
> fragen rückgängig mache.
>
> --
> Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
> Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria
>
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
>

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] Revert Philosophie auf OSM

Friedrich Volkmann
On 01.01.2017 18:09, [hidden email] wrote:
> Du kannst noch 100x Loeschung schreiben, ich habe nicht geloescht, ich habe ein tag um den Zusatz "unused" erweitert.

Wenn du den Schlüssel änderst, ist das eine Löschung des alten Tags mit
Anlage eines neuen Tags. Konkret hast du tourism=*, was 1367417 mal vorkommt
und von allen Anwendungen ausgewertet wird, auf disused:tourism=* geändert,
was 500 mal vorkommt und von keiner Anwendung ausgewertet wird. Das ist das
Gegenstück zum "tagging for the renderer", nämlich "hiding from the
renderer". Und das ganze hast du unter der Annahme gemacht, dass dieses
Kunstwerk für Touristen nicht interessant sei. Wie willst du beurteilen,
welche Kunstwerke es wert sind, in einer Karte angezeigt zu werden? Es ist
typisch für autoritäre Regimes, Kunst zu zensieren. Genauso autoritär
verhältst du dich, wenn du dich als OSM-Polizist aufspielst und Objekte
umtaggst, mit denen du nie etwas zu tun hattest und über die du maximal so
viel weißt wie die bisherigen Bearbeiter. Glaubst du, dass keiner von
Tagging eine Ahnung hat außer dir? Ich bin auch nicht auf der Nudelsuppe
dahergeschwommen und denke mir bei meinen Tags meistens etwas. Um so mehr
wenn ich selber vor Ort war. Bitte respektier das.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] Revert Philosophie auf OSM

Frederik Ramm
Hi,

On 01/01/2017 10:04 PM, Friedrich Volkmann wrote:
> On 01.01.2017 18:09, [hidden email] wrote:
>> Du kannst noch 100x Loeschung schreiben, ich habe nicht geloescht, ich
>> habe ein tag um den Zusatz "unused" erweitert.
>
> Wenn du den Schlüssel änderst, ist das eine Löschung des alten Tags mit
> Anlage eines neuen Tags. Konkret hast du tourism=*, was 1367417 mal
> vorkommt und von allen Anwendungen ausgewertet wird, auf
> disused:tourism=* geändert,

...

So oder so, ein Edit-War ist keine Lösung und führt im Worst Case dazu,
dass beide Streithähne eine Auszeit bekommen. (Dabei ist es irrelevant,
wer "angefangen" hat.) Also: Konsens suchen, Community einbeziehen,
Kompromiss schliessen, auch wenn's schwerer fällt als den Revert-Button
zu drücken.

Bye
Frederik

--
Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] Revert Philosophie auf OSM

gppes_osm
Als Antwort auf diesen Beitrag von Friedrich Volkmann
Wenn man revertiert sollte man aus meiner Sicht auf jeden Fall einen sinnvolleren Changesetkommentar verfassen. "Vandalism" wie in meinem Fall und "revert changeset nr." (41784003, 41783987, 41783938, 41783873, 41783835, 41783828, 41783801, 41783790, 41783774, 41783591, 41783562, 41783549, 41783494) empfinde ich als zu wenig. Immerhin muss man davon ausgehen, dass das revertierte Changeset Arbeit war und der User die Karte verbessern wollte.

Vor kurzem hat ein User in der obersteirischen Gegend ohne Absicht fuer dutzende Nodes ein falsches Name-Tag gesetzt. Im Zuge der Diskussion mit dem User habe ich ihm dann geholfen, die Tags wieder zu entfernen und zwar ohne Revert, schlicht aus Respekt vor seiner Arbeit.

Beste Gruesse!

> Gesendet: Sonntag, 01. Januar 2017 um 22:04 Uhr
> Von: "Friedrich Volkmann" <[hidden email]>
> An: [hidden email]
> Betreff: Re: [Talk-at] Revert Philosophie auf OSM
>
> On 01.01.2017 18:09, [hidden email] wrote:
> > Du kannst noch 100x Loeschung schreiben, ich habe nicht geloescht, ich habe ein tag um den Zusatz "unused" erweitert.
>
> Wenn du den Schlüssel änderst, ist das eine Löschung des alten Tags mit
> Anlage eines neuen Tags. Konkret hast du tourism=*, was 1367417 mal vorkommt
> und von allen Anwendungen ausgewertet wird, auf disused:tourism=* geändert,
> was 500 mal vorkommt und von keiner Anwendung ausgewertet wird. Das ist das
> Gegenstück zum "tagging for the renderer", nämlich "hiding from the
> renderer". Und das ganze hast du unter der Annahme gemacht, dass dieses
> Kunstwerk für Touristen nicht interessant sei. Wie willst du beurteilen,
> welche Kunstwerke es wert sind, in einer Karte angezeigt zu werden? Es ist
> typisch für autoritäre Regimes, Kunst zu zensieren. Genauso autoritär
> verhältst du dich, wenn du dich als OSM-Polizist aufspielst und Objekte
> umtaggst, mit denen du nie etwas zu tun hattest und über die du maximal so
> viel weißt wie die bisherigen Bearbeiter. Glaubst du, dass keiner von
> Tagging eine Ahnung hat außer dir? Ich bin auch nicht auf der Nudelsuppe
> dahergeschwommen und denke mir bei meinen Tags meistens etwas. Um so mehr
> wenn ich selber vor Ort war. Bitte respektier das.
>
> --
> Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
> Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria
>
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
>

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] Revert Philosophie auf OSM

Friedrich Volkmann
Als Antwort auf diesen Beitrag von Frederik Ramm
On 01.01.2017 22:17, Frederik Ramm wrote:
> So oder so, ein Edit-War ist keine Lösung und führt im Worst Case dazu,
> dass beide Streithähne eine Auszeit bekommen. (Dabei ist es irrelevant,
> wer "angefangen" hat.) Also: Konsens suchen, Community einbeziehen,
> Kompromiss schliessen, auch wenn's schwerer fällt als den Revert-Button
> zu drücken.

Wenn beide User gesperrt werden, sind die Daten am Ende trotzdem in einem
der beiden Zustände, d.h. einer der Streithähne hat gewonnen.

Ich sehe Sperren generell skeptisch, weil Missbrauch damit nicht verhindert
wird (ein Zweitaccount ist schnell angelegt), aber ehrliche User sich aus
Frustration dauerhaft von OSM abwenden.

Wenn sich zwei streiten, ist das erst Stufe 2 des Konfliktstufenmodells
(nach Glasl), also eigentlich ein gutes Zeichen. Wobei es zwischen mir und
Gppes auch kaum möglich ist, auf Stufe 4 zu kommen, weil in dieser
Mailingliste nicht wirklich jemand da ist, mit dem man Allianzen schmieden
könnte. Aus dem selben Grund wird es auch schwer sein, die Community
einzubeziehen. Die paar wenigen Abonennten dieser Mailingliste schauen
wahrscheinlich mit Popcorn zu, wie Gppes und ich uns die Köpfe einschlagen,
und sind froh, dass sie selber nicht hineingezogen werden.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|  
Inhalt als Unangemessen Melden

Re: [Talk-at] Revert Philosophie auf OSM

gppes_osm
Folgendes:
 o Ich bin mit Deinen Edits zu den Drachenaugen nicht einverstanden
 o Ich bin mit Deinen Changesetkommentaren zu den Reverts und Deiner Revertphilosophie nicht einverstanden
 o Ich bin mit Deinem Diskussionsstil nicht einverstanden
 o Ich betreibe hier kein "Koepfe einschlagen"
 o Ich gehe davon aus, dass Du, Volki, die Karte verbessern moechtest

Das war's auch schon.

Ich habe in meinem Leben noch nie auch nur die Idee gehabt, einen Edit-War zu starten, es gibt dafuer im aktuellen Fall bestenfalls Indizien das sowas entstehen koennte, aber es wird nicht passieren. Ein Edit War waere ja fuer alle reine Zeitverschwendung.

Beste Gruesse!

> Gesendet: Montag, 02. Januar 2017 um 08:39 Uhr
> Von: "Friedrich Volkmann" <[hidden email]>
> An: [hidden email]
> Betreff: Re: [Talk-at] Revert Philosophie auf OSM
>
> On 01.01.2017 22:17, Frederik Ramm wrote:
> > So oder so, ein Edit-War ist keine Lösung und führt im Worst Case dazu,
> > dass beide Streithähne eine Auszeit bekommen. (Dabei ist es irrelevant,
> > wer "angefangen" hat.) Also: Konsens suchen, Community einbeziehen,
> > Kompromiss schliessen, auch wenn's schwerer fällt als den Revert-Button
> > zu drücken.
>
> Wenn beide User gesperrt werden, sind die Daten am Ende trotzdem in einem
> der beiden Zustände, d.h. einer der Streithähne hat gewonnen.
>
> Ich sehe Sperren generell skeptisch, weil Missbrauch damit nicht verhindert
> wird (ein Zweitaccount ist schnell angelegt), aber ehrliche User sich aus
> Frustration dauerhaft von OSM abwenden.
>
> Wenn sich zwei streiten, ist das erst Stufe 2 des Konfliktstufenmodells
> (nach Glasl), also eigentlich ein gutes Zeichen. Wobei es zwischen mir und
> Gppes auch kaum möglich ist, auf Stufe 4 zu kommen, weil in dieser
> Mailingliste nicht wirklich jemand da ist, mit dem man Allianzen schmieden
> könnte. Aus dem selben Grund wird es auch schwer sein, die Community
> einzubeziehen. Die paar wenigen Abonennten dieser Mailingliste schauen
> wahrscheinlich mit Popcorn zu, wie Gppes und ich uns die Köpfe einschlagen,
> und sind froh, dass sie selber nicht hineingezogen werden.
>
> --
> Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
> Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria
>
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
>

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Ladevorgang...