[Talk-at] Way split & History

7 Nachrichten Einstellungen
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

[Talk-at] Way split & History

grubernd
hallo,

seit nicht allzulanger Zeit bringt der JOSM beim Split eines Ways ja die
Frage welcher Teil die History behalten soll. soweit so gut.

was daran aber irritierend ist, dass im Teil, der nicht die History hat,
nicht ansatzweise ein Hinweis zu finden ist, dass dieser Way einmal zu
etwas Grösserem gehört hat.

wenn man die neuen Objekte anschaut, wirkt es so, als ob die jemand neu
gezeichnet hätte. auch im whodidit/achavi tauchen solche Ways komplett
in gelb == NEU auf.

sachdienliche Hinweise zu Hintergrundinformation erbeten. Fragen die mir
dabei so im Kopf herumschwirren:

- kann man trotzdem sehen, dass der Way eigentlich eh der alte ist?
- was hat JOSM früher mit einer way-split-history gemacht?
- was macht ID?
-


lg, bernd

PS: ich weiss, nicht 100% Austria-Thematik, aber vielleicht kann mir
trotzdem jemand weiterhelfen.

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Way split & History

Friedrich Volkmann
On 06.12.2015 14:02, grubernd wrote:
> seit nicht allzulanger Zeit bringt der JOSM beim Split eines Ways ja die
> Frage welcher Teil die History behalten soll. soweit so gut.
>
> was daran aber irritierend ist, dass im Teil, der nicht die History hat,
> nicht ansatzweise ein Hinweis zu finden ist, dass dieser Way einmal zu etwas
> Grösserem gehört hat.

Das ist eines der Probleme, für die mein Proposal
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Proposed_features/origin schon seit 4
Jahren einen Lösung anbietet, aber bisher hat sich noch kein einziger
Editorentwickler bemüßigt gefühlt, das umzusetzen.

> - kann man trotzdem sehen, dass der Way eigentlich eh der alte ist?

Meistens kann man an den Nodes erkennen, dass schon länger ein Way existiert
hat und wer den angelegt hat.

> - was hat JOSM früher mit einer way-split-history gemacht?
> - was macht ID?

Weiß ich nicht, da ich diese Editoren nicht benutze. Aber wahrscheinlich
machen sie das gleiche wie Merkaartor, nämlich den vorderen Teil des Ways
(jeder Way hat eine Richtung) in der selben Way-ID zu behalten und für den
hinteren Teil einen neuen Way anzulegen. Bei geschlossenen Ways (erster =
letzter Node) hängt Merkaartors verhalten von der Reihenfolge ab, in der man
die Nodes auswählt, an denen er den Way zerlegt.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Way split & History

Florian Michaeler
Als Antwort auf diesen Beitrag von grubernd
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA256

Hallo,

Am 06.12.2015 um 14:02 schrieb grubernd:
> wenn man die neuen Objekte anschaut, wirkt es so, als ob die jemand
> neu gezeichnet hätte. auch im whodidit/achavi tauchen solche Ways
> komplett in gelb == NEU auf.

Im achavi ist es leider etwas schwer zu sehen, da der alte Weg genau
unter den "neuen" Wegen liegt.
In den Einstellungen (Oben rechts auf der Karte) kann man einzelne
Elemente ausblenden, dann sieht man den Weg vor der Änderung in rot.

> - was hat JOSM früher mit einer way-split-history gemacht?

Ich glaube mich erinnern zu können, dass JOSM generell vom
Anfangsknoten des Weges ausgehend bis zur Änderung die Alte ID und die
History beibehalten hat.

lg
Florian
aka Miflo
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v2

iQEcBAEBCAAGBQJWZPZBAAoJEOE2OcXe23/9LiEH/RxOAYWH9Ioamv5rNotz6VIS
v9Uhkz3D3/XjHR1fZX24tbWKE3MvWEQrhFp4Y+pBMcHu504eBGcsqhpvG2/E4u/F
E7eynxJXYLrt8Yf+2KZYWkAtsMpdqYxizBcMZzCNhlaOxBb+Uc2Mg7AnLCrjsCev
iB2Ek4jaZN9q4wj1vJpLm7R97/YxWMtAoxp/WhONOwmxXhKuLOPeMysdjxNWbtTi
wxi74/eeLhRG4rlOycylZZlGV4to7R5zDyYCC9EDuco1xTme5hrg8Z1Kn65jBILy
oBK9vq3JjAo4L3l39cG+f3a2OQ8N0OWA2B3fYyxX6pqlZOoIqzUEgPwNyi/FTNE=
=tQNE
-----END PGP SIGNATURE-----

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Way split & History

Rudolf Mayer
Als Antwort auf diesen Beitrag von Friedrich Volkmann
Hallo!

On 12/06/2015 04:44 PM, Friedrich Volkmann wrote:
> On 06.12.2015 14:02, grubernd wrote:
>> seit nicht allzulanger Zeit bringt der JOSM beim Split eines Ways ja die
>> Frage welcher Teil die History behalten soll. soweit so gut.
>>
>> was daran aber irritierend ist, dass im Teil, der nicht die History hat,
>> nicht ansatzweise ein Hinweis zu finden ist, dass dieser Way einmal zu etwas
>> Grösserem gehört hat.


Das finde ich in der Tat auch manchmal etwas mühsam. Zusätzlich zu
dieser Information wäre es zusätzlich auch noch interessant, wenn man
die alten Versionen eines way etc auf osm.org auch rendern könnte..

> Das ist eines der Probleme, für die mein Proposal
> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Proposed_features/origin schon seit 4
> Jahren einen Lösung anbietet, aber bisher hat sich noch kein einziger
> Editorentwickler bemüßigt gefühlt, das umzusetzen.


Ich will nicht allzu kritisch erscheinen, aber ich glaube es ist gut
dass kein Editor das umgesetzt hat - ich halte den Proposal nämlich für
semantisch falsch.

Es wird nämlich vorgeschlagen, den "origin" als tag zu einem Objekt
hinzuzufügen. Allerdings wären diese "origin" Informationen meta-daten
nicht über das Objekt selbst, sondern über die Provenance (Provenienz)
dieses Objektes.

Das ist also auf einer anderen Ebene, und zwar ganz ähnlich wie die
changesets - auch diese sind nicht direkt als meta-daten eines Objektes
gespeichert, sondern beschreiben die Provenance des Objektes, in der
Form als von wem und wann Sie geändert wurden, und welche Version die
aktuelle ist.
Was dort in der Tat fehlt ist eine Information aus welchen anderen
Objekten ein Objekt eventuell hervorgegangen ist; aber eben auf dieser
Ebene, nicht als meta-daten eines Objektes.

Lg
Rudi

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Way split & History

Friedrich Volkmann
On 07.12.2015 13:15, Rudolf Mayer wrote:

> Ich will nicht allzu kritisch erscheinen, aber ich glaube es ist gut dass
> kein Editor das umgesetzt hat - ich halte den Proposal nämlich für
> semantisch falsch.
>
> Es wird nämlich vorgeschlagen, den "origin" als tag zu einem Objekt
> hinzuzufügen. Allerdings wären diese "origin" Informationen meta-daten nicht
> über das Objekt selbst, sondern über die Provenance (Provenienz) dieses
> Objektes.
>
> Das ist also auf einer anderen Ebene, und zwar ganz ähnlich wie die
> changesets - auch diese sind nicht direkt als meta-daten eines Objektes
> gespeichert, sondern beschreiben die Provenance des Objektes, in der Form
> als von wem und wann Sie geändert wurden, und welche Version die aktuelle ist.
> Was dort in der Tat fehlt ist eine Information aus welchen anderen Objekten
> ein Objekt eventuell hervorgegangen ist; aber eben auf dieser Ebene, nicht
> als meta-daten eines Objektes.

Das ist schon klar, nur erfordert das eine fundamentale Erweiterung der API
*und* der Datenstruktur (.OSM-Dateien usw.) *und* aller Editoren. (Es darf
kein Editor die Meta-Information beim Upload verlieren.) Das alles zu
erreichen halte ich für unmöglich. Aber du kannst es ja gerne versuchen und
damit zeigen, wie erst dir dein Vorschlag ist.

Mein Proposal bietet keine perfekte, aber eine realisierbare und kompatible
Lösung. Jeder Editor kann für sich das neue Tag unterstützen, und es geht
auch in anderen Editoren nicht verloren. Das Tag ist menschenlesbar, ich
habe es schon öfters manuell gesetzt.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Way split & History

Simon Legner
Als Antwort auf diesen Beitrag von Friedrich Volkmann
]Hallo!

2015-12-06 16:44 GMT+01:00 Friedrich Volkmann <[hidden email]>:
> Das ist eines der Probleme, für die mein Proposal
> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Proposed_features/origin schon seit 4
> Jahren einen Lösung anbietet, aber bisher hat sich noch kein einziger
> Editorentwickler bemüßigt gefühlt, das umzusetzen.

https://josm.openstreetmap.de/newticket ;-)

Ungünstig ist der Status dieses Proposals (»Abandoned proposals«) und
auch, dass auf [Key:origin] (seit 2012) der Schlüssel für die
Verwendung von »the origin of goods, which are e.g. sold by a shop«
definiert wird (wohl ohne einer vorausgegangener Diskussion, was auch
der Kommentar der ersten Bearbeitung [750307] andeutet).

So richtig passend erscheint mit der Tag auf dem Objekt selbst nicht,
weil es eine Information über die Entstehung/Geschichte des Objekts
selbst ist und nachher nicht mehr geprüft werden kann und geändert
werden sollte.

Grüße
Simon


[Key:origin] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:origin
[750307] https://wiki.openstreetmap.org/w/index.php?title=Key:origin&oldid=750307
»I don't want to use e.g. cuisine=* on e.g. shop=furniture, ...«

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] Way split & History

Friedrich Volkmann
On 09.12.2015 16:44, Simon Legner wrote:
> https://josm.openstreetmap.de/newticket ;-)

JOSM benutze ich nicht, und Merkaartor wird derzeit nicht weiterentwickelt.
Würde ich am liebsten selber machen, aber ich hab schon genug andere Projekte.

> Ungünstig ist der Status dieses Proposals (»Abandoned proposals«)

Das heißt nur, dass schon lange keine Diskussion mehr stattfand. Ich stehe
immer noch zum Proposal, sonst wäre nämlich Status "cancelled" richtig.

> und
> auch, dass auf [Key:origin] (seit 2012) der Schlüssel für die
> Verwendung von »the origin of goods, which are e.g. sold by a shop«
> definiert wird (wohl ohne einer vorausgegangener Diskussion, was auch
> der Kommentar der ersten Bearbeitung [750307] andeutet).

Nicht nur der ersten Bearbeitung, die ganze Seite ist die Spinnerei eines
einzelnen Users, der weder nachgeschaut hat, ob schon ein Proposal zu dem
Key vorhanden ist (mein Proposal war schon lange vorher da und zu dem
Zeitpunkt noch nicht "abandoned"), noch ob der Key schon in Verwendung ist
(Taginfo). Darum hat die Seite überhaupt keine Existenzberechtigung und
gehört gelöscht.

> So richtig passend erscheint mit der Tag auf dem Objekt selbst nicht,
> weil es eine Information über die Entstehung/Geschichte des Objekts
> selbst ist und nachher nicht mehr geprüft werden kann und geändert
> werden sollte.

Siehe meine Antwort auf Rudolfs Mail. Dass das Tag nachträglich geändert
werden kann, finde ich gut, da in Editoren, die dafür keine speziellen
Funktionen bereitstellen, der Wert nur manuell gesetzt werden kann. Wenn man
sich dabei vertippt, will man es nachher noch ausbessern können.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at