[Talk-at] highway=trunk in Österreich

8 Nachrichten Einstellungen
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

[Talk-at] highway=trunk in Österreich

PPete

Hallo,

ich bin darauf aufmerksam geworden das in diesem Changeset https://www.openstreetmap.org/changeset/61480368 die Straße B1 im Norden Lambachs von "highway=primary" auf "highway=trunk" umgeändert wurde. Es handelt sich dabei in diesem Abschnitt um eine erst vor wenigen Jahre fertiggestellte Umfahrung im Norden von Lambach. Eine 2-spurige Straße ohne getrennte Richtungsfahrbahnen, aber in diesem (kurzen) Abschnitt auch ohne einmündende Querstraßen. Dieser Abschnitt ist als "Autostraße" ausgeschildert.

Genau dafür gibt es in OSM aber den Tag "motorroad=yes" https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:motorroad.

Meiner Meinung nach hat die Eigenschaft "Autostraße" nichts damit zu tun, mit welchem Typ man eine Straße mappt, also nach deren Ausbauzustand. Ich kenne einige Beispiel von "ganz gewöhnlichen" Straßenabschnitten, die in keinster Weise ein "autobahnähnliche Schnellstraße sind" (trunk) und trotzdem eine Autostraße: In Traunkirchen auf der B145 der Tunnel "Geißwand", oder in Losenstein auf der B115 der Tunnel.

In der Wiki https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:highway%3Dtrunk steht tatsächlich, dass in Österreich jede Autostraße eine "trunk" ist. Das zweifle ich an. Gibt es dazu einen Konsens? Gab es überhaupt irgendwo schon eine Diskussion wie man mit "trunks" in Österreich umgeht?

Ebenfalls in der Wiki https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … ay%3Dtrunk steht das z.b. in Deutschland sich eine Mehrheit der Teilnehmer einer Umfrage dafür aussprach, dass die fehlende Möglichkeit des Überholens im Gegenverkehr ein zwingendes Merkmal für highway=trunk ist. Dies spräche dann für konkreten Abschnitt der Umfahrung Lambach wieder eher für "primary" als für "trunk", da hier Überholen mit "Gefahr" des Gegenverkehrs wie auf anderen "primarys" gegeben ist.


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] highway=trunk in Österreich

Rudolf Mayer
Hi,

Ich habe keine ultimative Empfehlung, aber so wie ich das bisher in Ö
gesehen habe, sind einerseit "alte" Schnellstraßen als trunk road
markiert, also solche die evtl. nicht mit dem "Autobahn" Zeichen
ausgeschildert sind aber oft von der Asfinag betrieben werden, also die
evtl 2+2 ohne Mitteltrennung sind (wie einiges im Burgenland, z.b. die
S4 Mattersburcg - Wr. Neustadt
(https://www.openstreetmap.org/way/93589344), oder die s37 in Kärnten,
https://www.openstreetmap.org/way/450094365#map=16/46.7100/14.3661),
oder 2+1 sind (wie die Weinviertel Schnellstraße, S3,
https://www.openstreetmap.org/way/50015206),

In einigen anderen Ländern sind generell Abschnitte, die Kreuzungsfrei
sind, also trunk road markiert. Das ist z.b. auch in Ö bei der B67 durch
Gratkorn der Fall, das ist kreuzungsfrei und Autostraße:
https://www.openstreetmap.org/way/24436945, ebenso die B68 in der
Umfahrung Feldbach: https://www.openstreetmap.org/way/460976167,
Umfahrung Stainach:
https://www.openstreetmap.org/#map=14/47.5272/14.1138, Autobahnzubringer
Liezen: https://www.openstreetmap.org/#map=14/47.5518/14.2860

Also ist das schon etwas öfters so verwendet wie nun in Lambach.

Lg
Rudi

On 17/08/2019 15:26, PPete wrote:

> Hallo,
>
> ich bin darauf aufmerksam geworden das in diesem Changeset
> https://www.openstreetmap.org/changeset/61480368 die Straße B1 im Norden
> Lambachs von "highway=primary" auf "highway=trunk" umgeändert wurde. Es
> handelt sich dabei in diesem Abschnitt um eine erst vor wenigen Jahre
> fertiggestellte Umfahrung im Norden von Lambach. Eine 2-spurige Straße
> ohne getrennte Richtungsfahrbahnen, aber in diesem (kurzen) Abschnitt
> auch ohne einmündende Querstraßen. Dieser Abschnitt ist als "Autostraße"
> ausgeschildert.
>
> Genau dafür gibt es in OSM aber den Tag "motorroad=yes"
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:motorroad.
>
> Meiner Meinung nach hat die Eigenschaft "Autostraße" nichts damit zu
> tun, mit welchem Typ man eine Straße mappt, also nach deren
> Ausbauzustand. Ich kenne einige Beispiel von "ganz gewöhnlichen"
> Straßenabschnitten, die in keinster Weise ein "autobahnähnliche
> Schnellstraße sind" (trunk) und trotzdem eine Autostraße: In
> Traunkirchen auf der B145 der Tunnel "Geißwand", oder in Losenstein auf
> der B115 der Tunnel.
>
> In der Wiki https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:highway%3Dtrunk 
> steht tatsächlich, dass in Österreich jede Autostraße eine "trunk" ist.
> Das zweifle ich an. Gibt es dazu einen Konsens? Gab es überhaupt
> irgendwo schon eine Diskussion wie man mit "trunks" in Österreich umgeht?
>
> Ebenfalls in der Wiki https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: …
> ay%3Dtrunk <https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:highway%3Dtrunk>
> steht das z.b. in Deutschland sich eine Mehrheit der Teilnehmer einer
> Umfrage dafür aussprach, dass die fehlende Möglichkeit des Überholens im
> Gegenverkehr ein zwingendes Merkmal für highway=trunk ist. Dies spräche
> dann für konkreten Abschnitt der Umfahrung Lambach wieder eher für
> "primary" als für "trunk", da hier Überholen mit "Gefahr" des
> Gegenverkehrs wie auf anderen "primarys" gegeben ist.
>
>
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
>


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] highway=trunk in Österreich

Friedrich Volkmann
Als Antwort auf diesen Beitrag von PPete
On 17.08.19 15:26, PPete wrote:

> ich bin darauf aufmerksam geworden das in diesem Changeset
> https://www.openstreetmap.org/changeset/61480368 die Straße B1 im Norden
> Lambachs von "highway=primary" auf "highway=trunk" umgeändert wurde. Es
> handelt sich dabei in diesem Abschnitt um eine erst vor wenigen Jahre
> fertiggestellte Umfahrung im Norden von Lambach. Eine 2-spurige Straße ohne
> getrennte Richtungsfahrbahnen, aber in diesem (kurzen) Abschnitt auch ohne
> einmündende Querstraßen. Dieser Abschnitt ist als "Autostraße" ausgeschildert.
>
> Genau dafür gibt es in OSM aber den Tag "motorroad=yes"
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:motorroad.
>
> Meiner Meinung nach hat die Eigenschaft "Autostraße" nichts damit zu tun,
> mit welchem Typ man eine Straße mappt, also nach deren Ausbauzustand. Ich
> kenne einige Beispiel von "ganz gewöhnlichen" Straßenabschnitten, die in
> keinster Weise ein "autobahnähnliche Schnellstraße sind" (trunk) und
> trotzdem eine Autostraße: In Traunkirchen auf der B145 der Tunnel
> "Geißwand", oder in Losenstein auf der B115 der Tunnel.
>
> In der Wiki https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:highway%3Dtrunk steht
> tatsächlich, dass in Österreich jede Autostraße eine "trunk" ist. Das
> zweifle ich an. Gibt es dazu einen Konsens? Gab es überhaupt irgendwo schon
> eine Diskussion wie man mit "trunks" in Österreich umgeht?

Das war ich, der das dort eingetragen hat. Das hab ich mir damals (2011)
nicht aus dem Finger gesogen, sondern ich habe damit das schon damals in
Österreich übliche Tagging dokumentiert. Zuvor war da gestanden, dass trunk
in Österreich für Schnellstraßen steht – die es jedoch, wie jeder weiß, in
der die österreichischen Straßenverkehrsordnung gar nicht gibt.

Die highway=* Tags waren in OSM historisch bedingt immer schon schwammig
definiert. OSM wurde von einem Engländer ins Leben gerufen, und der dachte
sich highway=trunk aus für jene Straßen, die in England trunk genannt
werden. Im Standard-Renderer wurden sie bis vor wenigen Jahren noch in
grüner Farbe dargestellt, weil das in England so üblich ist. Mit der
Internationalisierung von OSM ist nicht nur das Grün letztlich verschwunden,
sondern es haben sich natürlich die Mapper vom Rest der Welt überlegt, wie
man diesen komischen Straßentyp, den es eigentlich nur in GB gibt, für ihre
jeweiligen Heimatländer nutzen kann. Viele Länder haben ihn also für
Autostraßen verwendet, denn ob eine Straße eine Autostraße ist, ist für
viele Verkehrsteilnehmer ganz wesentlich, denn es entscheidet, ob Fußgänger,
Radfahrer usw. die Straße überhaupt benützen dürfen. Der Ausbauzustand ist
vergleichsweise unbedeutend, und als Kriterium ist er sowieso nicht
tauglich, weil auch wieder nur schwammig. Man müsste das schon an der Anzahl
der Spuren o.ä. festmachen, doch für alle solchen Eigenschaften gibt es
spezielle Tags (lanes=* usw.). Wer trunk=Autostraße deswegen ablehnt, weil
es dafür ein spezielles Tag (motorroad=yes) gibt, muss also alle
alternativen Definitionen für trunk genauso ablehnen. Noch am besten war ein
Vorschlag, den mal jemand hier auf Talk-AT brachte, nämlich trunk für alle
vignettenpflichtigen Straßen zu verwenden, die keine Autobahnen sind. Denn
toll=yes ist nicht eindeutig, es kann sowohl für Vignettenmaut als auch für
andere Maut stehen. Der Vorschlag fand in der Mailingliste jedoch keine
Resonanz, und so blieb es für trunk = Autostraße.

Zu motorroad=yes möchte ich noch sagen, dass es von den Deutschen erfunden
wurde, weil sie aus mir unbekannten Gründen
highway=trunk/primary/.../tertiary so schwammig definiert hatten, dass die
einzige Möglichkeit, Autostraßen von anderen Straßen zu unterscheiden, ein
zusätzliches Tag war. Die Länder, die für die highway=* Tags
nachvollziehbare Kritierien aufgestellt hatten, hatten das Problem nie und
hatten daher keinen Bedarf für ein Zusatztag.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] highway=trunk in Österreich

PPete
Als Antwort auf diesen Beitrag von PPete
Da haben Rudi und Friedrich schon einige interessante Fakten und
Beispiele erwähnt. Ich stimme Friedrich dahingehend zu, dass die
Unterscheidung zwischen den highway=* Tags in OSM recht schwammig
formuliert sind. Auch da Straßentypen-Bezeichung länderweise
unterschiedlich sind, und es bei uns sowas wie ein "trunk" nicht
wirklich bekannt ist. Entsprechend verwirrend ist es für uns Mapper uns
an einen gewisse Vorlage zu halten, die zumindest österreichweit
einheitlich gehandhabt wird. Vielleicht können wir uns hier auf ein paar
Punkte festlegen wie man in Österreich einen "highway=trunk" von einem
"highway=motorway" und "highway=primary" unterscheiden kann? Ich liste
mal ein paar Parameter als Diskussionsgrundlage auf, die man ev.
berücksichtigten könnte:

- es gibt in Österrreich zum einem 2 Straßenbezeichnung: "A" (Autobahn)
und "S" (Schnellstraße). Aber auch 2 davon unahbhängige Straßentypen
laut Stvo: "Autobahn" und "Autostraße". Jede "A" ist vom Typ "Autobahn",
eine "S" kann etweder eine Autobahn sein oder "nur" eine Autostraße -
auf der aber trotzdem bis zu 130 km/h erlaubt sein können und die auch 4
spurig mit getrennten Richtungsfahrbahnen sein kann (z.B: S35), siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fensystem_in_%C3%96sterreich#Autobahn_und_Schnellstra%C3%9Fe
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Autobahnen_und_Schnellstra%C3%9Fen_in_%C3%96sterreich#Autobahnen

- bei Straßen vom Typ "Autostraße" gibt als Extreme "B"-Straßen, auf
denen nur z.b. 80km/h erlaubt sind, nur 2 Spuren haben (z.b. durch
Tunnels, oder kurze Umfahrungen von Ortszentren wie jene in Lambach).
Auf der andern Seite auch 4 spurige autobahnänhliche "S"-Straßen.
Weiters gibt es auch "B"-Straßen die 4-surig mit doppelter Sperrlinie
sind, die keine Autostraßen sind.

- auf einem trunk soll der durchschnittliche Autoverkehr "flotter"
vorankommen als auf einer "primary". Mögliche Parameter könnten sein:
* durch 4-spuren überholen von langsameren LKW ohne Gegenverkehr
möglich. als Grenzfall vielleicht ähnliches für druchgehend 3 spurigen
Straßen, an denen sich die doppelte Spur regelmäßig alle paar km mit der
Gegenrichtung abwechselt (z.b. 38 östlich von Zwettl)
* keine kreuzenden Straßen und Kreisverkehre
* keine Ampeln
* Anschlussstellen mit unterem Straßennetz durch
Verzögerungs/Beschleunigungsstreifen

- damit eine Straße als "trunk" gilt muss er die von uns definierten
Eigenschaften über eine gewisse Länge haben. es reicht nicht wenn er die
z.b. einen kurzzeitigen Überholstreifen hat weil die Straße bergauf führt

==> Autobahnen "A" immer als "highway=motorway". Schnellstraßen "S"
falls sie getrennte Richtungsfahrbahnen haben als "motorway". Falls sie
nur mit doppelter Sperrlinie getrennt sind (wie die erwähnte S4) als
"trunk". sonstige "B" Straßen falls sie die von uns definierten
Parameter erfüllen als "trunk", sonst als "primary".

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] highway=trunk in Österreich

Friedrich Volkmann
On 19.08.19 11:06, PPete wrote:
> - bei Straßen vom Typ "Autostraße" gibt als Extreme "B"-Straßen, auf denen
> nur z.b. 80km/h erlaubt sind,

Das haben manche Autobahnen auch (z.B. in Wien).

> nur 2 Spuren haben (z.b. durch Tunnels, oder
> kurze Umfahrungen von Ortszentren wie jene in Lambach). Auf der andern Seite
> auch 4 spurige autobahnänhliche "S"-Straßen.

Gibt es auch bei B-Straßen: In der Wiener Westeinfahrt (bei
16.23253/48.20310) ist die B1 7-spurig, mit Richtungsfahrbahnen und
Leitschienen, trotzdem kein Verbot für Radfahrer, Fußgänger, Pferde...

> - auf einem trunk soll der durchschnittliche Autoverkehr "flotter"
> vorankommen als auf einer "primary".

Das hast du genau bei einer Autostraße, denn dort sind keine Mopedautos und
Traktoren im Weg.

Natürlich helfen weitere Spuren, wenn du z.B. einen Opel überholen willst.
Aber gerade dort, wo mehr Spuren sind, ist typischerweise auch mehr Verkehr
(sonst wären dort nicht so viele Spuren gebaut worden), sodass aus dem
Geschwindigkeitsgewinn nichts wird, außer um 4 Uhr früh...

So gibt es auf der 8-spurigen A23 eine 80er-Beschränkung und oft Stau,
während man auf vielen schmalen Landstraßen problemlos 120 fahren kann.

> Mögliche Parameter könnten sein:
> * durch 4-spuren überholen von langsameren LKW ohne Gegenverkehr möglich.
> als Grenzfall vielleicht ähnliches für druchgehend 3 spurigen Straßen, an
> denen sich die doppelte Spur regelmäßig alle paar km mit der Gegenrichtung
> abwechselt (z.b. 38 östlich von Zwettl)
> * keine kreuzenden Straßen und Kreisverkehre
> * keine Ampeln
> * Anschlussstellen mit unterem Straßennetz durch
> Verzögerungs/Beschleunigungsstreifen
>
> - damit eine Straße als "trunk" gilt muss er die von uns definierten
> Eigenschaften über eine gewisse Länge haben. es reicht nicht wenn er die
> z.b. einen kurzzeitigen Überholstreifen hat weil die Straße bergauf führt

Dir ist sicher schon beim Schreiben dieser Zeilen bewusst geworden, wie
unpraktikabel solche komplizierten Regeln sind. Kein Mapper würde sich daran
halten, und kein Anwender könnte nachvollziehen, warum hier eine Straße als
trunk angezeigt wird und dort eine Autostraße nur als primary. Von den
Radfahrern, die auf einer primary von einem Autostraßenschild überrascht
werden, ganz zu schweigen.

Jetzt haben wir eine Definition, die eine kurze und klare Erklärung in jeder
Kartenlegende ermöglicht, und eine in OSM gar nicht selbstverständliche
Einheitlichkeit: highway=trunk bedeutet in Österreich genau dasselbe wie in
den meisten unserer Nachbarländer: Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien,
Schweiz. Ich verstehe nicht, wie jemand überhaupt auf die Idee kommen kann,
diese Einheitlichkeit zu sprengen.

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] highway=trunk in Österreich

PPete

> Dir ist sicher schon beim Schreiben dieser Zeilen bewusst geworden,
> wie unpraktikabel solche komplizierten Regeln sind. Kein Mapper würde
> sich daran halten, und kein Anwender könnte nachvollziehen, warum hier
> eine Straße als trunk angezeigt wird und dort eine Autostraße nur als
> primary. Von den Radfahrern, die auf einer primary von einem
> Autostraßenschild überrascht werden, ganz zu schweigen.

Hallo, nur falls es nicht klar rübergekommen ist: Die obigen
Diskussionsgrundlagen sind mögliche Parameter. Sie dienen nur als
Diskussionsgrundlage die immer wieder auch z.b. in den deutschen
OSM-Forumsbeiträgen und teilweise auch Wikieinträgen zu diesem Thema
genannt wurden. Sie decken sich nicht zwingend mit meiner persönlichen
Sichtwiese. Jeder kann hier seinen eigene Sichtweise kundtun.
Unterstelle mir bitte nicht Dinge an dich ich beim Schreiben denke oder
nicht. Jedenfalls mache mir nicht umsonst die Mühe hier mögliche
Parameter zu sammeln und zur offenen Diskussion zu stellen, wenn ich
glauben würde dass diese nicht vielleicht doch zu einem besseren Konsens
als dem derzeitigen "Autostraße" führen könnten.
>
> Jetzt haben wir eine Definition, die eine kurze und klare Erklärung in
> jeder Kartenlegende ermöglicht, und eine in OSM gar nicht
> selbstverständliche Einheitlichkeit: highway=trunk bedeutet in
> Österreich genau dasselbe wie in den meisten unserer Nachbarländer:
> Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Schweiz. Ich verstehe nicht,
> wie jemand überhaupt auf die Idee kommen kann, diese Einheitlichkeit
> zu sprengen.

Gab es irgendwo in der Vergangenheit einen Konsens der österreichischen
OSM-Communtiy, dass trunk = Autostraße in Österreich? Bzw. was meinst du
mit "was es auch in den Nachbarländern bedeutet"? Wenn ja, bitte um
Links dazu. Ich kenne einige Abschnitte von 2 spurigen "B"-Straßen in
Oberösterreich die als Autostraße geführt sind. Viele davon
unterscheiden sich in keinster Weise von einer "normalen" "B"-Straße.
Sollte man diese Stückl jetzt aufgrund von deiner Definition auf "trunk"
umändern - ähnlich wie es der Kollege bei der Umfahrung Lambach gemacht
hat? Halte ich für mehr als zweifelhaft -  aber laut derzeitiger
Defintion in der Wiki spricht auch nichts dagegen falls das jemand macht.



_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] highway=trunk in Österreich

Friedrich Volkmann
On 19.08.19 22:26, PPete wrote:
> Hallo, nur falls es nicht klar rübergekommen ist: Die obigen
> Diskussionsgrundlagen sind mögliche Parameter. Sie dienen nur als
> Diskussionsgrundlage die immer wieder auch z.b. in den deutschen
> OSM-Forumsbeiträgen und teilweise auch Wikieinträgen zu diesem Thema genannt
> wurden.

Die Deutschen haben halt immer noch eine Altlast aufzuarbeiten (siehe mein
erstes Mail), während wir Österreicher gemeinsam mit anderen Ländern seit
Ewigkeiten eine klare Definition für trunk haben.

> Sie decken sich nicht zwingend mit meiner persönlichen Sichtwiese.

Eigentlich ist hier nur deine Sichtweise interessant und nicht die von
unbekannten Dritten. Wer will denn mit einem Phantom diskutieren?

> Gab es irgendwo in der Vergangenheit einen Konsens der österreichischen
> OSM-Communtiy, dass trunk = Autostraße in Österreich?

Ja. Das war seit mindestens 2010 (als ich dazukam) die Taggingpraxis, an die
sich 99% der Mapper gehalten haben. Der beste Konsens ist der, über den man
gar nicht diskutieren muss, weil sich sowieso jeder dran hält.

Oder verstehst du unter einem Konsens, dass sich 3 Leute in einer
Mailingliste einig werden?

> Bzw. was meinst du mit
> "was es auch in den Nachbarländern bedeutet"? Wenn ja, bitte um Links dazu.

Den auf die trunk-Seite hast du doch selber schon gebracht? Also nochmal:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:highway%3Dtrunk#International_equivalence
Nicht zu vergessen auch:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/OSM_tags_for_routing/Access-Restrictions
Wenn wir die Bedeutung von highway=trunk ändern, dann werden automatisch
auch die access-Defaults unbrauchbar. Totales Chaos.

> Ich kenne einige Abschnitte von 2 spurigen "B"-Straßen in Oberösterreich die
> als Autostraße geführt sind. Viele davon unterscheiden sich in keinster
> Weise von einer "normalen" "B"-Straße.

Wenn du den Unterschied nicht kennst, dann probier mal, mit dem Fahrrad dort
zu fahren.

> Sollte man diese Stückl jetzt
> aufgrund von deiner Definition auf "trunk" umändern

Selbstverständlich.

> - ähnlich wie es der
> Kollege bei der Umfahrung Lambach gemacht hat? Halte ich für mehr als
> zweifelhaft -  aber laut derzeitiger Defintion in der Wiki spricht auch
> nichts dagegen falls das jemand macht.

Dazu ist die Dokumentation ja da, damit Zweifel beseitigt werden. ;-)

--
Friedrich K. Volkmann       http://www.volki.at/
Adr.: Davidgasse 76-80/14/10, 1100 Wien, Austria

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] highway=trunk in Österreich

Kevin Kofler
Als Antwort auf diesen Beitrag von Friedrich Volkmann
Friedrich Volkmann wrote:
> Jetzt haben wir eine Definition, die eine kurze und klare Erklärung in
> jeder Kartenlegende ermöglicht, und eine in OSM gar nicht
> selbstverständliche Einheitlichkeit: highway=trunk bedeutet in Österreich
> genau dasselbe wie in den meisten unserer Nachbarländer: Tschechien,
> Slowakei, Ungarn, Slowenien, Schweiz. Ich verstehe nicht, wie jemand
> überhaupt auf die Idee kommen kann, diese Einheitlichkeit zu sprengen.

Da stimme ich zu: Es ist auf jeden Fall sinnvoll, Autostraßen (wo also sonst
nichts fahren darf) klar als solche erkennbar zu machen. Eine kompliziertere
Definition von highway=trunk (die noch dazu internationalen Konventionen
widerspräche) ergäbe auch für mich absolut keinen Sinn.

        Kevin Kofler


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at