[Talk-at] minderwertige Importe

74 Nachrichten Einstellungen
1234
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Michael Reichert-2
Hallo,

Am 11.07.19 um 15:15 schrieb [hidden email]:
> Er ist gerade im "Ich gehe auf Urlaub, ihr macht das jetzt mal fertig, bis ich wieder da bin." Wo kämen wir denn hin, wenn er selbst zumindest eine erste Version geliefert hätte. (Keine Angst Johann, brauchst du nicht und ich hoffe, du wirst niemand im Namen von OSM anschreiben). + er ist gerade gesperrt und kann sowieso nichts machen.

Er ist nur im Forum gesperrt, mappen kann er noch.
https://www.openstreetmap.org/user/addresshistory*org/blocks

> Aber Frederik Ramm hat eigentlich auch angeboten, dass das seitens der DWG gemacht wird. Sollte ja einfach sein, Begründung ist ja immerhin "Unabgeklärter Import." Und noch dazu schlecht gemacht. Aber wenn die DWG das nicht machen will, dann muss eben die Community selbst ran, wie es aussieht.

Wenn die Diskussion läuft, dürfte es aus der DWG-Perspektive unklug
sein, Fakten zu schaffen. Reverts von Importen haben ja das Ziel,
geschaffene Fakten zurückzusetzen.

Ansonsten gilt auch da, dass das alles Freiwillige sind. Reverten kann
jeder, der sich dazu in der Lage sieht, das in verantwortlicher Art und
Weise zu tun. Es dürfen sich Leute gerne mit den Revert-Werkzeugen
beschäftigen. Es schadet nicht, wenn mehr Leute wissen, wie man
revertiert, weil das die Arbeit auf mehr Schultern verteilt. Es gibt ja
nicht nur addresshistory*org, sondern noch genügend andere Fälle. Und
meine To-Do-Liste enthält auch noch anderes als addresshistory*org.

Viele Grüße

Michael

--
Per E-Mail kommuniziere ich bevorzugt GPG-verschlüsselt. (Mailinglisten
ausgenommen)
I prefer GPG encryption of emails. (does not apply on mailing lists)


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

signature.asc (836 bytes) Download Attachment
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

OSM talk-at mailing list
Als Antwort auf diesen Beitrag von Andreas Voit
Am Do., 11. Juli 2019 um 16:02 Uhr schrieb Andreas <[hidden email]>:
Hättest du eine Validierung der Adressdaten vorgenommen, dann wäre dir
das Attribut "BESTIMMUNGSART" aufgefallen und da kann man auf "Z"
filtern und vola sind die Zähladressen weg.

Quelladresse und Bestimmungsart hatte ich mir schon einmal kurz angesehen, aber sie sind nicht dazu geeignet seine Problemfälle zu identifizieren. Andere Tests sind da zwar tlw. erfolgreicher, allerdings frage ich mich auch, ob es nicht wie schon vorgeschlagen sinnvoller wäre alle Nodes mit v1 ab dem angesprochenen Salzburg-Changeset zu löschen. Er halst nur allen anderen Ärger und Aufwand auf, macht keinerlei Anstalten irgendetwas an den Problemen zu beseitigen (ehrlich gesagt weiß ich allerdings auch nicht, ob wir das bei seiner Vorgangsweise wirklich wollen - zumindest wurden im Moment noch wenig existierende Daten geändert), feiert sich trotz aller Kritik und Probleme weiterhin selbst für diesen Import und wenn sich lokale Mapper völlig zurecht beschweren, weil in der zuvor vollständig erfassten Ortschaft plötzlich alle Adressen verschwunden sind, können sie sich als Antwort auch noch irgendwelche Vorwürfe bzgl. großer Lücken anhören

Warum soll so ein Import nur in Zukunft nicht mehr vorkommen und dieser hier toleriert werden, wo er innerhalb weniger Tage völlig unkontrolliert hunderttausende Nodes importiert hat, ohne sich überhaupt irgendwelche Gedanken zu machen, außer wie er die Limitierung beseitigen kann, dass die Daten gesperrt und auf Straßenebene segmentiert sind? Und das obwohl ihm, wie JM82 im Forum richtig bemerkt hat, seit mind. 3-4 Jahren immer wieder erklärt wird, dass diese Daten auch fehlerhaft sind und er sie nicht einfach in Gegenden, zu denen er überhaupt keinen Bezug hat, völlig unreflektiert übernehmen soll.
Und jetzt sitzt ihm schon wieder ein Floh im Ohr, dass sein Vorgehen eigentlich völlig ok war und nur eine minimale Änderung an den Daten notwendig wäre.

LG
  Andreas

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Michael Reichert-2
Als Antwort auf diesen Beitrag von various
Hallo,

das ist noch keine Zusage, dass ich den Revert ("mechanischer Edit"
träfe es besser) mache, da ich nicht weiß, ob ich die Zeit dafür haben
werde. Die Kriterien können wir trotzdem klären.

Am 09.07.19 um 14:21 schrieb [hidden email]:
> Mein Vorschlag dazu ist:
> * Alles was noch v1 ist

Das Kriterium ist auf den ersten Blick machbar. Ich habe mir die
Änderungssätze bislang noch nicht angeschaut, daher die etwas dumme
Rückfrage meinerseits: Was tun, wenn ein v1-Node Mitglied eines
hochgeladenen Ways ist, der geändert worden ist (also jetzt v > 1), oder
später für einen Way verwendet worden ist?

Man kann die von ihm gesetzten Tags zu entfernen, wenn der
Node noch von einem Way oder einer Relation referenziert wird und diese
nicht auch gelöscht werden soll.

> * Changesets mit dem Beginn "Fehlende oder neue Adressen*"

Ab wann (Zeitpunkt) ist dieses Kriterium anzuwenden?

Viele Grüße

Michael

--
Per E-Mail kommuniziere ich bevorzugt GPG-verschlüsselt. (Mailinglisten
ausgenommen)
I prefer GPG encryption of emails. (does not apply on mailing lists)




_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

signature.asc (836 bytes) Download Attachment
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Robert Kaiser
Als Antwort auf diesen Beitrag von Johann Haag
Johann Haag schrieb:
> Unsere Gold Bestrebungen müssen wir wohl an die realen Gegebenheiten
> anpassen. Ich handhabe das so, erst wenn ein neues Luftbild kommt, ist man
> in der Lage die Plausibilität von Adressen zu prüfen. Die Behauptung dass
> importierte Adressen vielfach in der Landschaft liegen, kann man daher erst
> nach Vorlage eines aktuellen Luftbildes prüfen.

Falsch. Der Gold-Standard von OpenStreetMap ist (und so weit ich weiß
war immer), was auch immer "am Boden", also wenn man direkt vor Ort ist,
nachvollziehbar ist. Luftbilder und irgendwelche Datensätze, ob von
Ämtern oder sonstwo, sind möglicherweise Hilfen, aber nie irgendwelche
Standards für OSM. Wirklich korrekt machen kannst du es nur, wenn du vor
Ort warst und dort die Gegebenheiten geprüft hast. Weder mit einem
Luftbild noch mit BEV-Datensätzen jeglicher Art kannst du die Qualität
erreichen, die du mit einer Erhebung vor Ort bekommst.
Und so weit ich weiß, war der Adress-Helper auch immer nur als Hilfe für
einzelne Einträge mit Vor-Ort-Wissen gedacht und nicht als Basis für
große Importe. Die Erfahrung im Projekt zeigt, dass Importe größerer Art
meist die Community schädigen, und das dürfte sich auch hier wieder
zeigen, man könnte möglicherweise sogar unterstellen, dass es gezielt
darum geht, diesen Effekt zu erzielen. So weit will ich mal nicht gehen,
aber das Ergebnis ist trotzdem ziemlich das gleiche. Also am besten von
Importen absehen und vor Ort erheben, dann sind wir wahrscheinlich alle
glücklicher.

Grüße,
Robert


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Andreas Wecer
Als Antwort auf diesen Beitrag von Michael Reichert-2


Am Do., 11. Juli 2019 um 22:21 Uhr schrieb Michael Reichert <[hidden email]>:
Das Kriterium ist auf den ersten Blick machbar. Ich habe mir die
Änderungssätze bislang noch nicht angeschaut, daher die etwas dumme
Rückfrage meinerseits: Was tun, wenn ein v1-Node Mitglied eines
hochgeladenen Ways ist, der geändert worden ist (also jetzt v > 1), oder
später für einen Way verwendet worden ist?

Wenn die Daten inzwischen von jemand anderem bearbeitet wurden, kann das meiner Meinung nach in den meisten Fällen als "kontrolliert" oder "korrigiert" gewertet werden. Im allerschlimmsten Fall hat es sich zumindest einmal jemand angesehen, solange nicht jemand anderes mit einem großflächigen, mechanischen Edit darüber gefahren ist, aber davon ist nichts bekannt.

> * Changesets mit dem Beginn "Fehlende oder neue Adressen*"

Ab wann (Zeitpunkt) ist dieses Kriterium anzuwenden?

Das dürfte das erste Changeset außerhalb seiner Kernregion sein, ab wo er nur noch großflächig importiert hat:

also im Grunde geht es um diese Nodes:
node["at_bev:addr_date"="2019-04-01"](user:"addresshistory*org")(newer:"2019-05-27T00:00:00Z");out;

Die Changesets, wo er existierende Daten bearbeitet und großflächig Adressen gelöscht hat, sind großteils schon wieder rückgängig gemacht.

LG
  Andreas



_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

various
Würde ich eben so sehen. Sobald es nicht mehr v1 ist, sollte es kontrolliert worden sein. Ich habe dazu gerade etwas interessantes gefunden und werde einen neuen Gesprächsfaden aufmachen...

Man könne sogar zurück gehen bis https://www.openstreetmap.org/changeset/69861349 -> ich habe mir gerade noch ein paar ältere Changesets auch noch durchgeschaut. Die Anfrage könnte man also anpassen an:
node["at_bev:addr_date"="2019-04-01"](user:"addresshistory*org")(newer:"2019-05-03T00:00:00Z");out;

andreas wecer <[hidden email]> hat am 12. Juli 2019 um 07:41 geschrieben:



Am Do., 11. Juli 2019 um 22:21 Uhr schrieb Michael Reichert < [hidden email]>:
Das Kriterium ist auf den ersten Blick machbar. Ich habe mir die
Änderungssätze bislang noch nicht angeschaut, daher die etwas dumme
Rückfrage meinerseits: Was tun, wenn ein v1-Node Mitglied eines
hochgeladenen Ways ist, der geändert worden ist (also jetzt v > 1), oder
später für einen Way verwendet worden ist?

Wenn die Daten inzwischen von jemand anderem bearbeitet wurden, kann das meiner Meinung nach in den meisten Fällen als "kontrolliert" oder "korrigiert" gewertet werden. Im allerschlimmsten Fall hat es sich zumindest einmal jemand angesehen, solange nicht jemand anderes mit einem großflächigen, mechanischen Edit darüber gefahren ist, aber davon ist nichts bekannt.

> * Changesets mit dem Beginn "Fehlende oder neue Adressen*"

Ab wann (Zeitpunkt) ist dieses Kriterium anzuwenden?

Das dürfte das erste Changeset außerhalb seiner Kernregion sein, ab wo er nur noch großflächig importiert hat:

also im Grunde geht es um diese Nodes:
node["at_bev:addr_date"="2019-04-01"](user:"addresshistory*org")(newer:"2019-05-27T00:00:00Z");out;

Die Changesets, wo er existierende Daten bearbeitet und großflächig Adressen gelöscht hat, sind großteils schon wieder rückgängig gemacht.

LG
  Andreas


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

 

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Andreas Wecer
Kann mir mal jemand beim (partiellen) Revert dieses Changesets behilflich sein?

Hier hat er existierende Adressen gelöscht, die kein addr:street oder addr:place hatten, u.a. auch 200 vollständig angegebene Adressen, die nur addr:hamlet statt addr:place hatten, wie diese hier: https://www.openstreetmap.org/relation/2666001/history

Neben diesen hat er allerdings auch noch seine eigenen Duplikate gelöscht, wobei er die aus irgendeinem Grund in diesem Changeset nicht direkt gelöscht hat, sondern nur die Tags entfernt hat und die leeren Nodes anschließend in einem anderen Changeset gelöscht hat

Wenn ich jetzt #71043071 mit dem JOSM Reverter rückgängig machen möchte, bekomme ich damit haufenweise Konflikte, weil es davon schon wieder die v3 gibt, wo sie im separaten Changeset gelöscht wurden. Ich könnte jetzt annehmen, dass die Konflikte immer diese Fälle betreffen und daher einfach alle Konflikte auf die Server-Version auflösen, aber so ganz wohl ist mir dabei auch nicht.

LG
  Andreas

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Johann Haag


Am 12.07.2019 um 17:47 schrieb andreas wecer <[hidden email]>:

Kann mir mal jemand beim (partiellen) Revert dieses Changesets behilflich sein?

Hier hat er existierende Adressen gelöscht, die kein addr:street oder addr:place hatten, u.a. auch 200 vollständig angegebene Adressen, die nur addr:hamlet statt addr:place hatten, wie diese hier: https://www.openstreetmap.org/relation/2666001/history

Neben diesen hat er allerdings auch noch seine eigenen Duplikate gelöscht, wobei er die aus irgendeinem Grund in diesem Changeset nicht direkt gelöscht hat, sondern nur die Tags entfernt hat und die leeren Nodes anschließend in einem anderen Changeset gelöscht hat

Wenn ich jetzt #71043071 mit dem JOSM Reverter rückgängig machen möchte, bekomme ich damit haufenweise Konflikte, weil es davon schon wieder die v3 gibt, wo sie im separaten Changeset gelöscht wurden. Ich könnte jetzt annehmen, dass die Konflikte immer diese Fälle betreffen und daher einfach alle Konflikte auf die Server-Version auflösen, aber so ganz wohl ist mir dabei auch nicht.

Hallo Andreas,
Bitte lass das besser Profis machen, 
Notfalls könnte auch ich dir helfen. Bin aber derzeit in Urlaub

Bevor du unkontrolliert zu revertieren beginnst, beschreibe bitte hier genau was du vorhast.
Lg Johann


LG
  Andreas
_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

ScubbX
Als Antwort auf diesen Beitrag von Andreas Wecer
Hallo, Andreas!

Ich würde dir gerne helfen, habe mich mit Reverts aber noch nie beschäftigt - ich schaue mir das am WE vielleicht einmal an.

Lg,
Markus (Scubbx)

Am 12. Juli 2019 17:47:10 MESZ schrieb andreas wecer <[hidden email]>:
Kann mir mal jemand beim (partiellen) Revert dieses Changesets behilflich sein?

Hier hat er existierende Adressen gelöscht, die kein addr:street oder addr:place hatten, u.a. auch 200 vollständig angegebene Adressen, die nur addr:hamlet statt addr:place hatten, wie diese hier: https://www.openstreetmap.org/relation/2666001/history

Neben diesen hat er allerdings auch noch seine eigenen Duplikate gelöscht, wobei er die aus irgendeinem Grund in diesem Changeset nicht direkt gelöscht hat, sondern nur die Tags entfernt hat und die leeren Nodes anschließend in einem anderen Changeset gelöscht hat

Wenn ich jetzt #71043071 mit dem JOSM Reverter rückgängig machen möchte, bekomme ich damit haufenweise Konflikte, weil es davon schon wieder die v3 gibt, wo sie im separaten Changeset gelöscht wurden. Ich könnte jetzt annehmen, dass die Konflikte immer diese Fälle betreffen und daher einfach alle Konflikte auf die Server-Version auflösen, aber so ganz wohl ist mir dabei auch nicht.

LG
  Andreas

--
Diese Nachricht wurde von meinem Android-Gerät mit K-9 Mail gesendet.
_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

gppes_osm
Als Antwort auf diesen Beitrag von Andreas Wecer
Hallo,

Du musst mit dem juengsten Edit (also dem Edit, der v3 erzeugt hat) anfangen und dann zu immer aelteren Versionen (also dann den Edit der v2 gemacht hat, zuletzt den erzeugenden Edit), sonst wird's schwierig!

Lg, Gppes

> Gesendet: Freitag, 12. Juli 2019 um 17:47 Uhr
> Von: "andreas wecer" <[hidden email]>
> An: "OpenStreetMap AT" <[hidden email]>
> Betreff: Re: [Talk-at] minderwertige Importe
>
> Kann mir mal jemand beim (partiellen) Revert dieses Changesets behilflich
> sein?
> https://www.openstreetmap.org/changeset/71043071
>
> Hier hat er existierende Adressen gelöscht, die kein addr:street oder
> addr:place hatten, u.a. auch 200 vollständig angegebene Adressen, die nur
> addr:hamlet statt addr:place hatten, wie diese hier:
> https://www.openstreetmap.org/relation/2666001/history
>
> Neben diesen hat er allerdings auch noch seine eigenen Duplikate gelöscht,
> wobei er die aus irgendeinem Grund in diesem Changeset nicht direkt
> gelöscht hat, sondern nur die Tags entfernt hat und die leeren Nodes
> anschließend in einem anderen Changeset gelöscht hat
> https://www.openstreetmap.org/node/6533111972/history
> https://www.openstreetmap.org/changeset/71043190
>
> Wenn ich jetzt #71043071 mit dem JOSM Reverter rückgängig machen möchte,
> bekomme ich damit haufenweise Konflikte, weil es davon schon wieder die v3
> gibt, wo sie im separaten Changeset gelöscht wurden. Ich könnte jetzt
> annehmen, dass die Konflikte immer diese Fälle betreffen und daher einfach
> alle Konflikte auf die Server-Version auflösen, aber so ganz wohl ist mir
> dabei auch nicht.
>
> LG
>   Andreas
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
>

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Günther Zinsberger
Als Antwort auf diesen Beitrag von gppes_osm


Am 09.07.19 um 19:05 schrieb [hidden email]:
> Wenn Du die Changesets so weit geprueft hast, kann ich mich diesem Ansatz der Reverts gut anfreunden. Weitere Imports dieser Art darf es nicht mehr geben, ich gewinne mehr und mehr den Eindruck, dass es einige User gibt, die den Import zwar irgendwie dulden aber in Wahrheit doch recht unzufrieden sind.
>
> Lg, Gppes
>
Ganz so sehe ich es nicht. Ich kenne die Inhalte bzw. Ausmaße der
Changesets zwar nicht, habe aber hier im Raum Wels bei seinen neueren
Changesets durchaus positives erkennen können. Hier wurden z.B. nur
fehlende Adressen ergänzt und bei Gebäuden, die bereits eine gültige
Adresse hatten, nichts verändert. (in anderen Gegenden habe ich es
leider von ihm anders gesehen)
Einen generellen Revert aller seiner Changesets mit allen Objekten in
Version 1 würde ich als kontraproduktiv ansehen.

Für manche Regionen sind auch z.B. mit
https://regio-osm.de/hausnummerauswertung/anzeige_dynamisch.html?zoom=12&lat=48.20558&lon=13.94638&layers=B0000TTTFF 
nicht auswertbar, wie z.B. Wels. Da ist dann die Arbeit von Johann recht
hilfreich.

LG
Günther

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Stefan Tauner
On Sat, 13 Jul 2019 16:02:18 +0200
Günther Zinsberger <[hidden email]> wrote:

> Ganz so sehe ich es nicht. Ich kenne die Inhalte bzw. Ausmaße der
> Changesets zwar nicht, habe aber hier im Raum Wels bei seinen neueren
> Changesets durchaus positives erkennen können. Hier wurden z.B. nur
> fehlende Adressen ergänzt und bei Gebäuden, die bereits eine gültige
> Adresse hatten, nichts verändert. (in anderen Gegenden habe ich es
> leider von ihm anders gesehen)
> Einen generellen Revert aller seiner Changesets mit allen Objekten in
> Version 1 würde ich als kontraproduktiv ansehen.

Was wäre das nicht alles einfach, hätte er sich an die Regeln
gehalten... Dass jetzt andere, die seinen Mist zusammenräumen, deshalb
einen noch größeren Mehraufwand haben sollten als ohnehin schon, ist
allein aus generalpräventiver Sicht abzulehnen. So toll können einzelne
Changes gar nicht sein, dass mich das überzeugen würde.</2ct>
--
Kind regards/Mit freundlichen Grüßen, Stefan Tauner

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Thomas König
Als Antwort auf diesen Beitrag von Frederik Ramm
Hallo,
ganz generell sollte die Prämisse doch lauten, dass man bei Fehlern im Import so schnell wie möglich revertiert. Dann gibt es noch wenige Abhängigkeiten und der revert kann einfacher durchgeführt werden. Danach sollte man dann den Import neu diskutieren und - wo sinnvoll - unter Vermeidung der vorherigen Fehler und unter Einhaltung der bestehenden Regeln erneut durchführen. Daten verliert man dabei am wenigsten, da der Import erneut ausgeführt werden kann wenn daran bei allen Beteiligten Interesse besteht. Wie bereits mehrfach gesagt wurde, müssen die Daten dafür halt außerhalb des Produktivsystems entsprechend aufbereitet werden.
Beste Grüße
Thomas


>Ganz so sehe ich es nicht. Ich kenne die Inhalte bzw. Ausmaße der
>Changesets zwar nicht, habe aber hier im Raum Wels bei seinen neueren
>Changesets durchaus positives erkennen können. Hier wurden z.B. nur
>fehlende Adressen ergänzt und bei Gebäuden, die bereits eine gültige
>Adresse hatten, nichts verändert. (in anderen Gegenden habe ich es
>leider von ihm anders gesehen)
>Einen generellen Revert aller seiner Changesets mit allen Objekten in
>Version 1 würde ich als kontraproduktiv ansehen.
>
>Für manche Regionen sind auch z.B. mit
>https://regio-osm.de/hausnummerauswertung/anzeige_dynamisch.html?zoom=12&lat=48.20558&lon=13.94638&layers=B0000TTTFF
>
>nicht auswertbar, wie z.B. Wels. Da ist dann die Arbeit von Johann
>recht
>hilfreich.
>
>LG
>Günther

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

ScubbX
Als Antwort auf diesen Beitrag von gppes_osm
Hallo!

Ich habe hier eine Liste der Changesets, in denen "at_bev" als source
Kommentar enthalten ist und die von adresshistory*org stammen auf

https://send.firefox.com/download/f3994d3c2ea74ff1/#7l9zzsSLDUyDvrC4Z75kkg

hochgeladen.

Die Datei bev_crs.log beinhält alle Changesets, die Datei
bev_crs_only_cs_ids.log nur die IDs der jeweiligen Changesets als Liste.

lg,
Markus (ScubbX)


Am 12.07.19 um 19:32 schrieb [hidden email]:

> Hallo,
>
> Du musst mit dem juengsten Edit (also dem Edit, der v3 erzeugt hat) anfangen und dann zu immer aelteren Versionen (also dann den Edit der v2 gemacht hat, zuletzt den erzeugenden Edit), sonst wird's schwierig!
>
> Lg, Gppes
>
>> Gesendet: Freitag, 12. Juli 2019 um 17:47 Uhr
>> Von: "andreas wecer" <[hidden email]>
>> An: "OpenStreetMap AT" <[hidden email]>
>> Betreff: Re: [Talk-at] minderwertige Importe
>>
>> Kann mir mal jemand beim (partiellen) Revert dieses Changesets behilflich
>> sein?
>> https://www.openstreetmap.org/changeset/71043071
>>
>> Hier hat er existierende Adressen gelöscht, die kein addr:street oder
>> addr:place hatten, u.a. auch 200 vollständig angegebene Adressen, die nur
>> addr:hamlet statt addr:place hatten, wie diese hier:
>> https://www.openstreetmap.org/relation/2666001/history
>>
>> Neben diesen hat er allerdings auch noch seine eigenen Duplikate gelöscht,
>> wobei er die aus irgendeinem Grund in diesem Changeset nicht direkt
>> gelöscht hat, sondern nur die Tags entfernt hat und die leeren Nodes
>> anschließend in einem anderen Changeset gelöscht hat
>> https://www.openstreetmap.org/node/6533111972/history
>> https://www.openstreetmap.org/changeset/71043190
>>
>> Wenn ich jetzt #71043071 mit dem JOSM Reverter rückgängig machen möchte,
>> bekomme ich damit haufenweise Konflikte, weil es davon schon wieder die v3
>> gibt, wo sie im separaten Changeset gelöscht wurden. Ich könnte jetzt
>> annehmen, dass die Konflikte immer diese Fälle betreffen und daher einfach
>> alle Konflikte auf die Server-Version auflösen, aber so ganz wohl ist mir
>> dabei auch nicht.
>>
>> LG
>>    Andreas
>> _______________________________________________
>> Talk-at mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
>>
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Frederik Ramm
Als Antwort auf diesen Beitrag von various
Hallo,

also bevor der Zirkus jetzt hier noch weiter geht und jeder, der
irgendwelche Reverts macht, erstmal seinen Arbeitsvertrag vorzeigen
soll, schlage ich vor, die DWG macht das. Da ist wenigstens klar, dass
wir nicht für die fiese österreichische Regierung arbeiten... oder?

On 7/12/19 08:52, [hidden email] wrote:
> Man könne sogar zurück gehen bis
> https://www.openstreetmap.org/changeset/69861349 -> ich habe mir gerade
> noch ein paar ältere Changesets auch noch durchgeschaut. Die Anfrage
> könnte man also anpassen an:
> node["at_bev:addr_date"="2019-04-01"](user:"addresshistory*org")(newer:"2019-05-03T00:00:00Z");out;

Was haltet ihr von folgendem Vorgehen:

* alles, was seit dem oben genannten Changeset von addresshistory*org
oder einem seiner anderen Accounts erzeugt wurde, wird gelöscht (Ways
und Nodes), ausser, der Way wurde seither von einem *anderen* User
verändert;

* alles, was seit dem oben genannten Changeset von addresshistory*org
oder einem seiner anderen Accounts verändert oder gelöscht wurde, wird
zurückgeändert bzw. wiederhergestellt, ausser jemand anders hat es in
der Zwischenzeit angefasst.

Hierbei *könnte* es zu Problemen kommen in Fällen, wo ah*o etwas
gelöscht und durch einen Import ersetzt hat, und jemand anders diesen
Import dann nachgebessert hat; in solchen Situationen würden wir nun die
Löschung rückgängig machen, das neu erzeugte Objekt aber bestehen lassen.


Klingt das Vorgehen sinnvoll? Oder muss man weiter in die Vergangenheit
gehen?

Viele Grüße
Frederik Ramm

--
Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Johann Haag
Ich finde, das DWG ist am Zug. Es gibt zum Beispiel in Oberösterreich eine Zusicherung mit den Gemeinden an den Adressen zu Arbeiten. In Regionen wie Burgenland Oberösterreich und der Steiermark sind durch meine Importe unabsichtlich sogenannte Zähladressen in unser Projekt gelangt. Daher ist dort ein Komplett Revert notwendig. In westlichen Bundesländern wie Vorarlberg, Tirol und Salzburg passt hingegen die Qualität meiner Meinung nach. Vor einem Revert daher dort bitte bei den Ländern anfragen, was die dazu sagen.
Grüsse

Von meinem iPhone gesendet

> Am 18.07.2019 um 00:22 schrieb Frederik Ramm <[hidden email]>:
>
> Hallo,
>
> also bevor der Zirkus jetzt hier noch weiter geht und jeder, der
> irgendwelche Reverts macht, erstmal seinen Arbeitsvertrag vorzeigen
> soll, schlage ich vor, die DWG macht das. Da ist wenigstens klar, dass
> wir nicht für die fiese österreichische Regierung arbeiten... oder?
>
>> On 7/12/19 08:52, [hidden email] wrote:
>> Man könne sogar zurück gehen bis
>> https://www.openstreetmap.org/changeset/69861349 -> ich habe mir gerade
>> noch ein paar ältere Changesets auch noch durchgeschaut. Die Anfrage
>> könnte man also anpassen an:
>> node["at_bev:addr_date"="2019-04-01"](user:"addresshistory*org")(newer:"2019-05-03T00:00:00Z");out;
>
> Was haltet ihr von folgendem Vorgehen:
>
> * alles, was seit dem oben genannten Changeset von addresshistory*org
> oder einem seiner anderen Accounts erzeugt wurde, wird gelöscht (Ways
> und Nodes), ausser, der Way wurde seither von einem *anderen* User
> verändert;
>
> * alles, was seit dem oben genannten Changeset von addresshistory*org
> oder einem seiner anderen Accounts verändert oder gelöscht wurde, wird
> zurückgeändert bzw. wiederhergestellt, ausser jemand anders hat es in
> der Zwischenzeit angefasst.
>
> Hierbei *könnte* es zu Problemen kommen in Fällen, wo ah*o etwas
> gelöscht und durch einen Import ersetzt hat, und jemand anders diesen
> Import dann nachgebessert hat; in solchen Situationen würden wir nun die
> Löschung rückgängig machen, das neu erzeugte Objekt aber bestehen lassen.
>
>
> Klingt das Vorgehen sinnvoll? Oder muss man weiter in die Vergangenheit
> gehen?
>
> Viele Grüße
> Frederik Ramm
>
> --
> Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"
>
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

ScubbX
Als Antwort auf diesen Beitrag von Frederik Ramm
Hallo!

Genügt es in dem Fall, wenn dich jemand darum bittet, oder soll das Problem in einer Email an data@ erläutert werden?

Am 18. Juli 2019 01:22:50 MESZ schrieb Frederik Ramm <[hidden email]>:
Hallo,

also bevor der Zirkus jetzt hier noch weiter geht und jeder, der
irgendwelche Reverts macht, erstmal seinen Arbeitsvertrag vorzeigen
soll, schlage ich vor, die DWG macht das. Da ist wenigstens klar, dass
wir nicht für die fiese österreichische Regierung arbeiten... oder?

On 7/12/19 08:52, [hidden email] wrote:
Man könne sogar zurück gehen bis
https://www.openstreetmap.org/changeset/69861349 -> ich habe mir gerade
noch ein paar ältere Changesets auch noch durchgeschaut. Die Anfrage
könnte man also anpassen an:
node["at_bev:addr_date"="2019-04-01"](user:"addresshistory*org")(newer:"2019-05-03T00:00:00Z");out;

Was haltet ihr von folgendem Vorgehen:

* alles, was seit dem oben genannten Changeset von addresshistory*org
oder einem seiner anderen Accounts erzeugt wurde, wird gelöscht (Ways
und Nodes), ausser, der Way wurde seither von einem *anderen* User
verändert;

* alles, was seit dem oben genannten Changeset von addresshistory*org
oder einem seiner anderen Accounts verändert oder gelöscht wurde, wird
zurückgeändert bzw. wiederhergestellt, ausser jemand anders hat es in
der Zwischenzeit angefasst.

Hierbei *könnte* es zu Problemen kommen in Fällen, wo ah*o etwas
gelöscht und durch einen Import ersetzt hat, und jemand anders diesen
Import dann nachgebessert hat; in solchen Situationen würden wir nun die
Löschung rückgängig machen, das neu erzeugte Objekt aber bestehen lassen.


Klingt das Vorgehen sinnvoll? Oder muss man weiter in die Vergangenheit
gehen?

Viele Grüße
Frederik Ramm

--
Diese Nachricht wurde von meinem Android-Gerät mit K-9 Mail gesendet.
_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Johann Haag
Eine reizvolle Alternative wäre vom BEV eine Liste der Problem Adressen (Zähl und Pseudo Adressen) anzufordern. So könnte man diese Fehlimporte gezielt entfernen, ohne hierbei laut regio-osm wertvolles zu verlieren.
Grüsse
Von meinem iPhone gesendet

Am 18.07.2019 um 06:58 schrieb ScubbX <[hidden email]>:

Hallo!

Genügt es in dem Fall, wenn dich jemand darum bittet, oder soll das Problem in einer Email an data@ erläutert werden?

Am 18. Juli 2019 01:22:50 MESZ schrieb Frederik Ramm <[hidden email]>:
Hallo,

also bevor der Zirkus jetzt hier noch weiter geht und jeder, der
irgendwelche Reverts macht, erstmal seinen Arbeitsvertrag vorzeigen
soll, schlage ich vor, die DWG macht das. Da ist wenigstens klar, dass
wir nicht für die fiese österreichische Regierung arbeiten... oder?

On 7/12/19 08:52, [hidden email] wrote:
Man könne sogar zurück gehen bis
https://www.openstreetmap.org/changeset/69861349 -> ich habe mir gerade
noch ein paar ältere Changesets auch noch durchgeschaut. Die Anfrage
könnte man also anpassen an:
node["at_bev:addr_date"="2019-04-01"](user:"addresshistory*org")(newer:"2019-05-03T00:00:00Z");out;

Was haltet ihr von folgendem Vorgehen:

* alles, was seit dem oben genannten Changeset von addresshistory*org
oder einem seiner anderen Accounts erzeugt wurde, wird gelöscht (Ways
und Nodes), ausser, der Way wurde seither von einem *anderen* User
verändert;

* alles, was seit dem oben genannten Changeset von addresshistory*org
oder einem seiner anderen Accounts verändert oder gelöscht wurde, wird
zurückgeändert bzw. wiederhergestellt, ausser jemand anders hat es in
der Zwischenzeit angefasst.

Hierbei *könnte* es zu Problemen kommen in Fällen, wo ah*o etwas
gelöscht und durch einen Import ersetzt hat, und jemand anders diesen
Import dann nachgebessert hat; in solchen Situationen würden wir nun die
Löschung rückgängig machen, das neu erzeugte Objekt aber bestehen lassen.


Klingt das Vorgehen sinnvoll? Oder muss man weiter in die Vergangenheit
gehen?

Viele Grüße
Frederik Ramm

--
Diese Nachricht wurde von meinem Android-Gerät mit K-9 Mail gesendet.
_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Werner Macho
Hallo,

Also ich bin ja eigentlich der Meinung, dass derjenige der das Chaos
angerichtet hat, dieses auch beseitigen sollte.

Da dies offensichtlich nicht passiert/möglich ist, bitte auch ich hier
um einen Komplett-Revert dieses Imports.

Ein derartig ignorantes Verhalten (zer)stört die Community.

Und dann noch so tun als ob andere dafür zuständig wären eigene Fehler
zu beseitigen und bei Ämtern nachzufragen ist indiskutabel.

Ich lurke hier im Normalfall auch nur rum und lese die (meist
interessanten) Beiträge, aber was in letzter Zeit hier passiert bringt
mich auch bald dazu mich von der Liste abzumelden.
Und ich hab mich schon gewundert wieso plötzlich in meiner Umgebung
doppelte Adressen auftauchen, dann hätte ich meine ja gar nicht mühsam
händisch überprüfen und eintragen müssen

Bitte möglichst bald Revert und kein erneuter Import auf die
unkoordinierte, unabgesprochene, dilletantische Art.

Liebe Grüße
Werner


_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
Antwort | Gesprächsfaden
Diese Nachricht in verschachtelter Ansicht betrachten
|

Re: [Talk-at] minderwertige Importe

Johann Haag
Hallo Werner,
das letzte was wir nun benötigen ist unüberlegtes Handeln. Meine Importe waren von mit gut gemeint, Menschen machen Fehler. Ich gehe davon aus, dass das BEV die Unterscheidung der Adressarten Pseudo Ident Zutrittadresse und Pseudoadresse kennt, Luzandro diese aber in seinen aufbereiteten Daten lediglich nicht berücksichtigt hat. Sofern wir nachträglich einen Filter anwenden können, warum denn bitte nicht. Ich gehe davon aus, dass und das BEV freundlich unterstützt.

Von meinem iPhone gesendet

> Am 18.07.2019 um 07:20 schrieb [hidden email]:
>
> Hallo,
>
> Also ich bin ja eigentlich der Meinung, dass derjenige der das Chaos
> angerichtet hat, dieses auch beseitigen sollte.
>
> Da dies offensichtlich nicht passiert/möglich ist, bitte auch ich hier
> um einen Komplett-Revert dieses Imports.
>
> Ein derartig ignorantes Verhalten (zer)stört die Community.
>
> Und dann noch so tun als ob andere dafür zuständig wären eigene Fehler
> zu beseitigen und bei Ämtern nachzufragen ist indiskutabel.
>
> Ich lurke hier im Normalfall auch nur rum und lese die (meist
> interessanten) Beiträge, aber was in letzter Zeit hier passiert bringt
> mich auch bald dazu mich von der Liste abzumelden.
> Und ich hab mich schon gewundert wieso plötzlich in meiner Umgebung
> doppelte Adressen auftauchen, dann hätte ich meine ja gar nicht mühsam
> händisch überprüfen und eintragen müssen
>
> Bitte möglichst bald Revert und kein erneuter Import auf die
> unkoordinierte, unabgesprochene, dilletantische Art.
>
> Liebe Grüße
> Werner
>
>
> _______________________________________________
> Talk-at mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

_______________________________________________
Talk-at mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at
1234